Suchen

Server in drei Varianten erhältlich Bluechip Serverline für neue Intel Prozessoren

Autor: Sarah Nollau

Für die neuen „Xeon-Scalable“-Prozessoren von Intel bietet Bluechip neue „Serverline“-Systeme an. Ein kostenfreies Angebot für Partner steht in der Bluechip Cloud zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Intel Xeon Prozessoren in Verbindung mit der Bluechip Serverline nutzen.
Intel Xeon Prozessoren in Verbindung mit der Bluechip Serverline nutzen.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Zum Start der neuen Intel-Xeon-Scalable-Prozessorreihe stellt Bluechip neue Serverline-Systeme vor. Diese können mit zwei Prozessoren der Intel-Xeon-Familie ausgestattet werden. Die Serverline-Modelle werden in drei „Geschmacksrichtungen“ angeboten.

Neben der Variante als Tower für den Büro-Gebrauch, wird es auch eine 19-Zoll-Variante mit einer oder mit zwei Höheneinheiten geben. Für Peripheriegeräte bietet das „Modell R50302i“ sechs Steckplätze. Die Modelle „R51202i“ und „R52206i“ können zwei weitere Steckplätze vorweisen. Die Ausstattung des Systems kann mit bis zu acht hot-swap-fähigen SAS-, SATA- oder NVMe-SSDs und mit bis zu 1,5 GB Arbeitsspeicher erweitert werden.

Die Intel-Xeon-Prozessoren besitzen bis zu 28 Kerne pro Prozessor und ermöglichen somit eine erhöhte VM-Dichte (Virtuelle Maschine) für hohe Workloads und Cloud-Anwendungen. Eine neue Technologie namens „Intel Vroc“ eröffnet mitunter die Möglichkeit, RAIDs (Redundant Array of Independent Discs) zu erstellen. In diesem System werden mehrere Festplatten zwar redundant gespeichert, aber logisch zu einem Laufwerk zusammengefasst. Damit sollen Ausfälle reduziert und die Performance gesteigert werden.

Kostenfrei testen

Unter https://intel.bluechip-cloud.de können die Serverline-Systeme noch vor dem Kauf getestet werden. Der Test erfolgt innerhalb eines „Microsoft Windows Server 2016“ Betriebssystems über eine Remote-Desktop-Verbindung. Notwendig ist lediglich die Registrierung in der Bluechip-Cloud und die Auswahl eines Testzeitraums. Letzterer ist auf drei Tage beschränkt.

(ID:44788671)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin