Suchen

Berufsausblick für IT-Frauen - heiter und sonnig Beste Aussichten für IT-Spezialistinnen

| Redakteur: Sarah Böttcher

In der schnell wachsenden IT-Branche sind die Aussichten vor allem für Frauen hervorragend. Da der Frauenanteil im IT-Markt erst bei 15 Prozent liegt, ist hier noch Luft nach oben, so der Branchenverband Bitkom.

Firmen zum Thema

Derzeit liegt der Frauenanteil bei nur rund 15 Prozent, das heißt auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau.
Derzeit liegt der Frauenanteil bei nur rund 15 Prozent, das heißt auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau.
(Bild: © Syda Productions - Fotolia )

IT-Spezialistinnen seien in den Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation sehr gefragt, eruiert der Verband. Derzeit liegt der Frauenanteil bei nur rund 15 Prozent, das heißt auf sechs männliche IT-Spezialisten kommt eine Frau.

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder: „Die Berufsaussichten in der IT-Branche sind hervorragend. Die Unternehmen haben in den vergangenen fünf Jahren mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, gleichzeitig gibt es einen anhaltend hohen Fachkräftemangel mit rund 40.000 offenen Stellen für IT-Spezialisten.“

Laut Bitkom sind die Berufsbilder heutzutage vielfältiger und attraktiver, da sie mehr als reines Programmieren bieten. Rohleder dazu: „Kommunikation, Kreativität und der Kontakt mit Menschen gewinnen in der IT immer mehr an Bedeutung.“

Akademische Laufbahn

Im akademischen Bereich konnte man in den vergangenen Jahren eine stetig steigendes Interesse bei Mädchen und Frauen für die IT erkennen. So ist der Frauenanteil bei den Erstsemestern im Informatik-Studium zuletzt auf den bisherigen, eher wohl traurigen, Rekordwert von 23 Prozent gestiegen.

Berufliche Bildung

Noch schlimmer sieht es in der beruflichen Bildung aus. Bei den IT-Ausbildungsberufen stagniert der Anteil weiblicher Azubis bei 8 Prozent. „Wir müssen unsere Anstrengungen weiter erhöhen, Mädchen aber auch Jungen schon in der Schule für technische Berufe zu begeistern “, fordert Rohleder.

Zahlreiche Maßnahme, wie der „Girls' Day“ oder aber auch die Initiative „erlebe IT“ des Bitkom, versuchen schon in der Schule die Begeisterung für technische Berufe zu wecken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43354768)