Sortierung: Neueste | Meist gelesen
Extreme Networks Baukasten für das autonome Netzwerk

Autonomous Networking mit Extreme Elements

Extreme Networks Baukasten für das autonome Netzwerk

04.06.19 - Nach dem Motto "Man nehme …" werden Unternehmen künftig eine maßgeschneiderte IT-Infrastruktur zusammenstellen können. Das verspricht Extrems Networks. Das Unternehmen hat mit Extreme Elements eine Art Baukasten vorgestellt, der alle erforderlichen Komponenten für ein autonomes Netzwerk enthält.

lesen
Standardisierter Datenfluss vom Edge bis zur Cloud

Datenaustausch in der Smart Factory

Standardisierter Datenfluss vom Edge bis zur Cloud

02.04.19 - Die Idee der Smart Factory funktioniert nur dann, wenn sich Daten und Anwendungen unterschiedlicher Hersteller integrieren und mit Cloud-Services aller Art verknüpfen lassen. Doch daran hapert es noch. Abhilfe können zwei Standards schaffen: OPC UA und die DIN SPEC 92222.

lesen
Das konvergente Datacenter ist kein Selbstläufer

Wenn Storage, Networking und Compute zusammenwachsen sollen

Das konvergente Datacenter ist kein Selbstläufer

07.03.18 - Alles konvergent im Rechenzentrum. Wenn es denn so einfach wäre. Nutzer sehen zwar die Vorteile von Converged- und Hyperconverged-Systemen. Mit der Umsetzung entsprechender Projekte tun sich jedoch etliche Betreiber von Datacentern schwer.

lesen
Software Defined Storage im Rechenzentrum

Viele Wege führen zum Ziel

Software Defined Storage im Rechenzentrum

15.12.17 - Software-Defined Storage (SDS) gilt als Ansatz, der die Flexibilität und Skalierbarkeit von Storage-Systemen im Rechenzentrum erhöht und gleichzeitig die Kosten senkt. Allerding gibt es keinen Königsweg zu SDS. Vielmehr stehen mehrere Alternativen zur Wahl – von Storage-Virtualisierung bis hin Open-Source-Plattformen.

lesen
Warum Automatisierung im Rechenzentrum so schwer umzusetzen ist

Das Problem mit der Katze und ihrem Schwanz

Warum Automatisierung im Rechenzentrum so schwer umzusetzen ist

25.09.17 - Von wegen Server, Virtual Machines, Storage- und Netzwerk-Systeme mühsam im Handbetrieb für neue Anforderungen umkonfigurieren. Im softwarebasierten Datacenter erledigt das der Administrator auf Knopfdruck. Doch um ein Software-Defined Datacenter einzurichten, ist eine Menge Arbeit nötig, und die muss eine eh überlastete IT-Abteilung zusätzlich erledigen.

lesen
Die flexible Netzwerkinfrastruktur

NoD: Konzept und Zielgruppen

Die flexible Netzwerkinfrastruktur

04.01.17 - Es ist so gut wie unmöglich, Switches, WLAN-Access-Points und Netzwerkmanagement-Systeme passgenau auf den tatsächlichen Bedarf abzustimmen. Folglich sind die meisten Netzwerke oft überdimensioniert und damit zu teuer. Einen Ausweg bietet Network on Demand (NoD).

lesen

Kommentare