Spaßbremse für Sportfans oder Moderation der Prioritäten?

Bandbreiten-Management – eine olympische Disziplin

| Autor / Redakteur: Florian Malecki / Ulrike Ostler

Nicht jede Firewall tut, was sie sollte

Nicht nur, dass sie einem Unternehmen ermöglicht, vorab zu bestimmen, wer Zugriff auf welche Anwendungen in einem Unternehmensnetzwerk hat - der Administrator kann auch konfigurieren, ob und wann die Firewall diesen Zugang drosselt oder ganz ein- und ausschaltet. Und wenn Mitarbeiter den Zugriff auf Streaming-Video-Anwendungen während der Olympischen Spiele erhalten, gewährleistet sie die Authentizität der Inhalte über Deep Packet Inspection.

Viele Unternehmen versuchen, ihre Netzwerke weiterhin mit der ersten Generation von Firewalls zu schützen, die jedoch nur die so genannten Stateful Packet Inspection beherrschen. Diese Technik blockiert Bedrohungen nur, soweit sie durch die Auswertung der Ports und Protokolle von Netzwerk-Layer-Verkehr erkennbar sind.

Mit anderen Worten: Diese Firewalls kennen nur Daten und sind blind für Anwendungen. Sie können nicht geschäftskritischen und sicheren Datenverkehr von unproduktivem und potenziell unsicherem Traffic unterscheiden. Firewalls der nächsten Generation bieten dank Deep Packet Inspection erweiterte Intrusion Prevention und bessere Funktionalitäten bei Anti-Malware, Content Filtering und Anti-Spam.

Das Guckloch zu den Applikationen

Der Einblick in die Anwendungen ermöglicht volle Kontrolle über das Netzwerk und verbessert unmittelbar die Produktivität. Unternehmen können endlich genau steuern, welche Anwendungen im Netzwerk erlaubt sind. Geschäftskritische Software, einschließlich Live Meeting, Salesforce.com, Sharepoint und viele andere bekommen auf diese Weise Vorrang vor unproduktivem Web-Surfen, YouTube oder Facebook-Aktivitäten.

Zweifellos werden sich zwischen dem 27. Juli und dem 12. August 2012 Tausende von Administratoren rund um die Welt fragen: „Was ist los in meinem Netzwerk? Wer verschwendet meine Bandbreite? Warum ist mein Netzwerk so langsam?“ Sehr wahrscheinlich sind dies genau die Administratoren, die nicht über aktuelle Firewalls mit Applikationserkennung und -kontrolle verfügen.

Der Autor:

Florian Malecki, ist Senior Product Marketing Manager bei Dell SonicWALL, zuständig für Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA).
Florian Malecki, ist Senior Product Marketing Manager bei Dell SonicWALL, zuständig für Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). (Bild: Sonicwall)

Florian Malecki ist EMEA Senior Product Marketing Manager bei Dell Sonicwall. Das Unternehmen entwickelt und produziert intelligente Netzwerk- und Datensicherheitsprodukte, die sich dynamisch an die Anforderungen von Organisationen und an die ständig wechselnden Sicherheitsbedrohungen anpassen. Dell SonicWALL zählt laut Gartner und NSS Labs zu den führenden Herstellern auf diesem Gebiet. Weitere Informationen unter http://www.sonicwall.com/de.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34858420 / Software)