Technologietrends 2016

AWS beschwört die Einfachheit

| Autor / Redakteur: Dr. Werner Vogels* / Elke Witmer-Goßner

Sicherheitsmaßnahmen vereinfachen

Wenn ich in die Zukunft schaue, insbesondere auf das Jahr 2016, so glaube ich, dass die Zustimmung zu der Aussage, Unternehmen sind in der Cloud sicherer als in ihren eigenen Rechenzentren, allgemein steigen wird. Wir stellen das bereits jetzt fest: Unternehmen migrieren kritische Geschäftsprozesse in die Cloud, um für die Sicherheit individueller Anwendungen unmittelbar von den neuesten Innovationen bei der operativen Sicherheit und höchst granularen Sicherheits-Tools zu profitieren. Unternehmen jedweder Größe können ihre Sicherheitsmaßnahmen vereinfachen, indem sie die Verwaltung und die Verbesserung der Sicherheitsinfrastruktur an einen Cloud-Anbieter übergeben.

Für viele mag es überraschend sein, dass die Finanzdienstleistungsbranche diesen Trend mit als erste erkannt hat. Auf der AWS-Kundenkonferenz re:Invent hat Rob Alexander, Chief Information Officer bei dem Finanzdienstleister Capital One, betont: „Die Finanzdienstleistungsbranche ist ein Ziel für einige der schlimmsten Cyber-Kriminellen überhaupt. Wir arbeiten eng mit AWS zusammen, um ein Sicherheitsmodell zu entwickeln, das es uns ermöglicht, in der Public Cloud sicherer zu operieren als in unseren eigenen Rechenzentren.“ Das Ergebnis: Capital One setzt heute auf AWS, um seine Rechenzentren bis zum Jahr 2018 von insgesamt acht auf dann nur noch drei zu reduzieren.

Darüber hinaus nutzt oder testet die Bank bereits nahezu jeden AWS-Service, um unternehmenskritische Workloads zu entwickeln, zu prüfen, aufzubauen und auszuführen – wie etwa seine neue Mobile-Banking-Anwendung. Immer mehr Unternehmen aus besonders sicherheitsbewussten Branchen wie Finanzdienstleistung, Versorgung, Transport und dem öffentlichen Sektor gehen in die Cloud. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass 2016 das Jahr sein wird, in dem die Cloud zum Mainstream wird. Sie wird als sicherer Ort für Inhalte akzeptiert werden, wenn es darum geht, Sicherheit zu vereinfachen und das Sicherheitsniveau noch weiter zu erhöhen.

Amazon Web Services unter Sicherheitsaspekten

Cloud-Sicherheit mit AWS

Amazon Web Services unter Sicherheitsaspekten

04.02.16 - „Nur die Paranoiden überleben“ meinte Andy Grove, Intels legendärer CEO. Im Cloud-Zeitalter gewinnt diese Aussage angesichts massiver Cyberattacken praxisnahe Bedeutung. Anwender von AWS können (und sollten) sich mit geeigneten Mitteln zur Wehr setzen. Der vorliegende Bericht wirft Licht auf die Cloud-Sicherheit von AWS. lesen

“It is still day one”

2016 steht vor der Tür und wir kratzen nur an der Oberfläche des Möglichen und dessen, was die Technologie im kommenden Jahr bringen wird. Mit der zunehmenden Vereinfachung entstehen weitere Trends: Prognosen werden vereinfacht, die Vernetzung von Geräten wird leichter und auch Real Time verliert an Komplexität. Und das sind nur einige wenige Trends, es wird viele, viele mehr geben. Technologie wird ein noch integralerer Bestandteil unseres Alltags werden und die Art, wie wir leben und wie wir mit der Welt um uns herum interagieren, verändern.

Dr. Werner Vogels, Amazon.com CTO.
Dr. Werner Vogels, Amazon.com CTO. (Bild: DerbyPhotography/AWS)

* Der Autor Dr. Werner Vogels ist Chief Technology Officer bei Amazon.com.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43817432 / Services)