Cohesity Runbook: intelligentes und übersichtliches Daten-Management

Automatisch zum Hybrid-Cloud-Backup

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Disaster Recovery in der Cloud und mehr: Cohesity Runbook.
Disaster Recovery in der Cloud und mehr: Cohesity Runbook. (Bild: Cohesity)

Innerhalb von fünf Jahren vom Start-up zum Global Player: Cohesity verhilft Unternehmen zur Kontrolle fragmentierter Datensilos und zur Konsolidierung von Sekundärspeichern; „Runbook“ erleichtert nun die systematische Cloud-Migration von Anwendungen und vereinfacht das Disaster Recovery.

Mit 50 Mitarbeitern ist Mohit Aron vor sechs Jahren gestartet. Mittlerweile sind es über 800. Der „Vater der hyperkonvergenten Infrastruktur“ hatte zuvor als Entwickler Google-Prozesse revolutioniert sowie Nutanix mitbegründet und als technischer Direktor geführt. Der Erfolge des Pioniers beruhen nicht zuletzt auf entscheidungsfreudigen Teams. Er sei kein Chef der Marke „my way or the highway“.

Investoren reißen sich darum, ihr Kapital bei Cohesity anlegen zu dürfen; über 400 Millionen Dollar sind seit 2013 zusammengekommen. Und das Marketing spricht für sich. Bei Cohesity sieht man sich als „das Schweizer Messer“ der Datenverarbeitung.

Cohesity-Gründer Mohit Aron.
Cohesity-Gründer Mohit Aron. (Bild: Cohesity)

Cohesity Runbook bietet nun „eine neue Design-Oberfläche zur Automatisierung“. Damit seien Workloads ebenso simpel wie systematisch zwischen lokalen Rechenzentren und Public Clouds zu verschieben. Der Bedarf dafür steige, weil immer mehr Unternehmen die Cloud für multiple Zwecke nutzten, inklusive Testläufen und Disaster Recovery. In Hybrid-Cloud-Umgebungen soll Cohesity Runbook das Disaster Recovery vereinfachen.

Laut einer Cohesity-Kundenumfrage erwarten 98 Prozent der Unternehmen innerhalb des laufenden Kalenderjahrs das Anwachsen ihrer Public-Cloud-Speicher um 93 Prozent. Fast die Hälfte der Befragten gibt an, ihre Administratoren seien zwischen 30 und 70 Prozent des Tages mit der Verwaltung von Sekundärdaten und App-Infrastrukturen gebunden, „oft inkompatiblen Formaten virtueller Maschinen“ sowie „einer Vielzahl von manuellen Prozessen, Skripten und Boot-Sequenzen“.

Um derlei Kapazitäten zu entlasten, dockt Cohesity Runbook an Cohesity Dataprotect an, überträgt Datenpakete „orchestriert“ in die Cloud und gewährleistet mittels „Cohesity SpanFS„“ die „sofortige Wiederherstellung von Massendaten“ durch Auslagerung und Sicherung.

Cohesity stellt seinen Kunden Runbook im Rahmen der aktuellen Software-Version Pegasus 6.4 zur Verfügung.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46061085 / Software)