Vom Fachmedienhaus zum Kommunikations-Dienstleister

Aus Vogel Business Media wird Vogel Communications Group

| Autor: Sarah Nollau

Das Würzburger Fachmedienhaus Vogel Business Media firmiert unter einem neuen Firmennamen: Vogel Communications Group.
Das Würzburger Fachmedienhaus Vogel Business Media firmiert unter einem neuen Firmennamen: Vogel Communications Group. (Bild: Vogel Communications Group)

Unter Vogel Business Media firmierte bis vor Kurzem die Verlags-Holding, zu der auch die Vogel IT-Medien GmbH gehört, die etwa „Datacenter-Insider“ herausgibt. Jetzt postioniert sich der Konzern neu und trägt die Firmenbezeichnung Vogel Communications Group. Das Unternehmen positioniert sich damit als umfassender Kommunikations-Dienstleister für die digitale Zukunft.

Der Vogel ändert seine Flugrichtung: Das neue Logo symbolisiert den Wandel vom Medienhaus mit 125-jähriger Tradition hin zum Dienstleister für B2B-Kommunikation. Unternehmen sollen auf ihrem Weg der digitalen Transformation von der Erfahrung und Expertise des Kommunikationsspezialisten profitieren. Zu der Kernkompetenz als Medienmarke mit über 100 Vogel-eigenen Fachmedien, kommen mit PR und Corporate Publishing, Social Media und SEO, Live-Kommunikation, Webcasts und Intranet zusätzliche Knowhow-Elemente, aus denen komplette Lösungspakete geschnürt werden.

Open Spaces und neue Arbeitswelten

Die neue Ausrichtung spiegelt sich in strukturellen Veränderungen auf allen Ebenen. So stehen ab sofort neben den sechs Verkaufsteams eine Unit „Customer Development“ für die Neukundenbetreuung und ein „Sales Executive“-Team für Großkunden bereit. Und die Führungsriege aus den Geschäftsführern Günter Schürger, Florian Fischer und Matthias Bauer sitzt nun gemeinsam in einem Großraumbüro. Ein Konzept, das sich auch auf die Arbeitsplätze der insgesamt 820 Mitarbeiter weltweit ausstrahlen soll. Zukünftig sollen, wie bereits bei den Augsburger IT-Medien vollzogen, mehr Open Spaces die neuen Arbeitswelten prägen.

Klare Zielvorgaben

Die Ziele der neuen Strategie „Vogel 2022“ sind klar formuliert: innerhalb der kommenden fünf Jahre wird eine Umsatzsteigerung auf 105 Millionen Euro annonciert. Das entspricht einem jährlichen Zuwachs von vier bis fünf Prozent. 2017 lag der Umsatz weltweit ohne Minderheitsbeteiligungen bei 87,5 Millionen Euro.

„Seit über 100 Jahren sind wir in den großen Wirtschaftsfeldern Industrie und Automotive verankert, in der IT seit Anfang der 1970er, und in Berlin haben wir in den vergangenen Jahren mit derzeit fünf Agenturen neue Kompetenzen integriert. Ein wesentliches Asset ist und bleibt der Qualitätsjournalismus unserer über 100 etablierten Fachmedienmarken, die in den rund 20 Branchen ein hohes Renommee und Vertrauen genießen und damit den direkten Branchenzugang garantieren. So helfen wir unseren Kunden ihre Kommunikationsziele bestmöglich zu erreichen und dadurch auch die digitale Transformation in ihren Unternehmen zu befördern“, erläutert Matthias Bauer, Sprecher der Geschäftsführung das Markenversprechen.

Die Vogel Communications Group ist in sieben Standorten in Deutschland vertreten. International trifft man ihn in zwölf weiteren Ländern in den Formen von Unternehmen, Beteiligungen und Partnern an.

Sarah Nollau
Über den Autor

Sarah Nollau

Redakteurin

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45443071 / Services)