Suchen

Aus zwei macht eins! Anwendungen in der Cloud und im Rechenzentrum Angedockt - Oracle-Adapter für Salesforce

| Redakteur: Ulrike Ostler

Mit „Oracle Cloud Adaptern“ sollen Anwender eine Standard-basierte Integration an die Hand bekommen, die Anwendungen verbindet, unabhängig davon, ob diese in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum betrieben werden. Die Adapter, der erste ist für Salesforce.com, werden unterstützt von der Serviceplattform „Oracle SOA Suite“.

Firmen zum Thema

Verbindung zwischen Himmel und Erde: Hier geht es um die Luftbetankung einer S-3 Viking durch eine andere; der Oracle-Cloud-Adapter sorgt für den Datenfluss von einer Anwendung zur anderen zwischen Cloud und Rechenzentrum.
Verbindung zwischen Himmel und Erde: Hier geht es um die Luftbetankung einer S-3 Viking durch eine andere; der Oracle-Cloud-Adapter sorgt für den Datenfluss von einer Anwendung zur anderen zwischen Cloud und Rechenzentrum.
(Bild: Christopher Stephens/ Wikipedia)

Langwierige Integrationsprojekte sollen künftig der Vergangenheit angehören. Durch den Ansatz, in der Cloud- und im Rechenzentrum betriebene Anwendungen zu verbinden, lassen sich nach Angaben von Oracle Zeitaufwand, Kosten und Komplexität von Projekten zur Anwendungsintegration erheblich reduzieren.

Dafür sind die Oracle Cloud Adapter gedacht. Sie seien dazu angetan, die Herausforderungen, die mit dem Session-Management oft verbunden sind zu minimieren, so der Hersteller. Auf diese Weise könnten sie für höhere Leistung und Effizienz sorgen.

Demed L’Her, Vice President of Product Management bei Oracle führt aus: „Bis jetzt mussten sich Unternehmen auf einen Mix aus Integrations-Tools verlassen, die entweder auf die Cloud oder das eigene Rechenzentrum ausgerichtet waren. Mit den Oracle Cloud Adaptern zeigen wir erneut, dass unser Engagement der Vereinfachung und Absicherung von wichtigen Applikationen gilt. Nun vereinheitlichen wir die Integration zwischen Cloud- und Rechenzentrum.“

Der Oracle-Salesforce-Adapter für die Cloud

Der erste seiner Art ist der Oracle Cloud Adapter für Salesforce.com. Nach Oracle-Angaben lässt sich durch die Verringerung des manuellen Aufwands und der Anpassungen mit Oracle Cloud Adapter für Salesforce.com die Entwicklungszeit für die Integration im Vergleich zu herkömmlichen Methoden um bis zur Hälfte gesenkt werden.

Um Daten sicher zwischen der Oracle SOA Suite und Salesforce.com auszutauschen, nutzt der entsprechende Cloud Adapter das „Credential Store Framework“. Damit lässt sich vermieden, dass vertrauliche Berechtigungsinformationen über das Netzwerk ausgetauscht werden, so der Hersteller. Vice Prsident L’Her kündigt an: „Oracle wird weitere Adapter veröffentlichen, damit Kunden sich besser mit Cloud-Anwendungen verbinden können.“

(ID:42495047)