VMware ESX Server und Virtual Center für NAS- und IP-SAN-Appliances AMI Stortrends 2.6 unterstützt Virtualisierungslösungen von VMware

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Hersteller American Megatrends hat die Stortrends 2.6 Storage Systeme für den Einsatz mit Virtualisierungssoftware gestestet. Ab sofort unterstützen die Appliances für NAS und IP SAN VMware ESX Server 3.0.1 sowie das Virtual Center 2.0.1. Kunden des Vorgängersystems 2.5 erhalten ein kostenloses Upgrade.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Systemhersteller American Megatrends International (AMI) setzt auf Virtualisierung und hat Stortrends Systeme erfolgreich für den Einsatz mit VMware-Lösungen getestet. Mit den Appliances können Kunden NAS- (Network Attached Storage) und IP SAN-Infrastrukturen aufbauen (Internet Protocol Storage Area Networks).

Ab sofort können AMI-Kunden ihre Stortrends 2.6 Systeme mit VMwares ESX Server 3.0.1 und Virtual Center 2.0.1 betreiben und damit auf eine elementare Software für virtualisierte IT-Umgebungen zurückgreifen. Kunden, die bereits Stortrends 2.5 einsetzen erhalten vom Hersteller ein kostenloses Update auf die aktuelle Version.

„Mit diesem Maßnahmen-Paket bieten wir allen Kunden, die sich die Vorteile der Virtualisierungstechnologie erchließen wollen, nicht nur attraktive Systeme für hochverfügbare Speichernetze, sondern auch das entsprechende Service-Know-how“, sagt Winfried Pröhl, Geschäftsführer der AMI Gmbh.

Mit Erich Popp hat das Unternehmen zudem einen VMware Certified Instructor verpflichtet. Dieser soll auch AMI-Partner bei deren Virtualisierungsprojekten unterstützen.

(ID:2005662)