Robust mit einem hohen AC/AC-Wirkungsgrad

AEG Power Solutions stellt modulare USV mit 3/3-, 3/1- oder 1/1-phasiger Konfiguration vor

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Unterbrechungsfreie Stromversorgung „Protect Flex“ von AEG Power Solutions soll mit Flexibilität, Robustheit und Energie-Effizienz punkten.
Die Unterbrechungsfreie Stromversorgung „Protect Flex“ von AEG Power Solutions soll mit Flexibilität, Robustheit und Energie-Effizienz punkten. (Bild: AEG Power Solutions)

„Protect Flex“ von AEG Power Solutions verfügt nach Herstellerangaben über eine kompakte Stellfläche, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und kann in ungeschützten Umgebungen arbeiten, also Feuchtigkeit, Korrosion oder Staub standhalten.

Die Unterbrechungsfreie Stromversorgung „Protect Flex“ von AEG Power Solutions ist verfügbar.
Die Unterbrechungsfreie Stromversorgung „Protect Flex“ von AEG Power Solutions ist verfügbar. (Bild: AEG Power Solutions)

Das System Protect Flex kann, so der Hersteller als einzige Unterbrechungsfreie Stromversorgung seiner Klasse an verschiedene elektrische Systemauslegungen (1-phasig und 3-phasig) angepasst werden. Dabei bringe die USV alle Vorteile eines modularen Aufbaus mit. Diese können die Investitionskosten reduzieren und die Betriebskosten optimieren.

Die Architektur basiert auf hot-swappable 10- und 15-kVA/kW-Leistungsmodulen, bietet einen transformatorlosen Aufbau, IGBT-Gleichrichter, individuelle Konfigurationsmöglichkeiten und interne N+1 Redundanz. Darüber hinaus sei das System kosteneffektiv und entspricht der Schutzklasse IP43. Darüber hinaus erfüllt Protect Flex die Anforderungen im Gesundheitswesen gemäß IEC 60364-7-71.

Zudem sei das System ist für maximale Einsparungen hinsichtlich Stellfläche und installierter Leistung (kVA) konzipiert. Für eine vergleichsweise einfache Möglichkeit der Wartung sorgen ein dafür angepasster elektrischer und mechanischer Aufbau, die Verkabelung sowie die Schutzvorrichtungen. Die Leistungsmodule basieren auf der aktuellen IGBT-Doppelwandlertechnik, mit einem niedrigen THDi am Eingang und einem Eingangsleistungsfaktor nahezu 1 - selbst im niedrigen Teillastbereich.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45048781 / Versorgung)