SDS-System für Standardhardware

Acronis Storage setzt auf Blockchain und Cloud RAID

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Acronis Storage setzt nun auch auf Blockchain.
Acronis Storage setzt nun auch auf Blockchain. (Bild: Acronis)

Der Cloud-Datensicherheitsspezialist Acronis hat mit „Acronis Storage“ eine Software-defined-Storage-Lösung (SDS) angekündigt. Sie sorgt über Blockchain für unveränderliche Datenauthentizität.

Das Scale-Out-SDS-Produkt bietet darüber hinaus Support für Universal-File-, Block- und Objekt-Daten. Sie basiert auf der „Acronis Hybrid Cloud Architecture“ und umfasst unter anderem „Acronis Cloud RAID“ und „Acronis Notary“. Bei letzterem ist Blockchain integriert.

Für hohe Arbeitsgeschwindigkeit sorgen Funktionen wie SSD-Caching, automatisches Loadbalancing und Datenverteilung sowie parallele Replikation. Laut Anbieter arbeitet Acronis Storage fünfmal schneller als die OpenSource-Alternative „Ceph“.

Universelle Storage-Lösung

Außerdem soll die Lösung ein universelles Speichersystem für alle Anforderungen bieten. Sie unterstützt heiße und kalte Daten, Block- und Object-Storage sowie in Kürze auch File-Storage. Zudem sind umfassende Standard-Storage-Anbindungen und APIs an Bord, darunter beispielsweise für „Amazon S3“ und iSCSI.

Über Acronis Cloud RAID werden konfigurierbare Redundanz-Level für gespeicherte Daten geboten. Datenauthentizitätsverifizierungen lassen sich über Blockchain-basiertes, unveränderbares Logging und Wasserzeichen realisieren. Cloud RAID nutzt zudem Erasure Coding, um gesicherte Daten aus Chunks und Paritätsinformationen zu rekonstruieren, die an anderer Stelle im Cluster gespeichert sind. Jede zusätzliche Storage-Node erhöht daher die Belastbarkeit und Ausfallsicherheit durch kürzere Recovery-Zeiten.

Effizient und bewährt

Service Provider können mit Acronis Storage die TCO ihrer Speicherumgebung kontrollieren und ohne Budgetprobleme von Gigabytes auf Petabytes skalieren. Laut Acronis erreicht die Software eine um 55 Prozent geringere TCO als Ceph. Dies werde durch weniger Belastung der Hardwareressourcen, anpassbare Redundanzen, Smart Automation sowie besseres Ressourcen-Management und zentrale Verwaltung erreicht.

Acronis Storage ist bereits seit fünf Jahren am Markt. Das System bildet die Grundlage für die globale Cloud-Infrastruktur des Anbieters. Die aktuelle Generation stellt derzeit die Basis für ein weltweites Netzwerk aus zwölf Rechenzentren dar und sichert Daten von über 125.000 Geräten. Die Lösung ist für Service Provider und Unternehmen konzipiert, die ihre Datenkapazitäten ohne Ausfallzeiten verwalten müssen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44361631 / Software)