Suchen

Nummer 9 bringt viele Neuerungen Ab jetzt: Bewerben für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019!

| Redakteur: Ulrike Ostler

Es geht wieder los: Ab heute können Bewerber, die den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019 erringen wollen, ihre Unterlagen einreichen. Gesucht werden in der Rechenzentrumsbranche zukunftsweisende und nachhaltige Ideen zur Steigerung der Energie-Effizienz.

Firma zum Thema

Am 11. April 2019 stehen die Gewinner des Deutschen Rechenzentrumspreis für diese Bewerungsrunde fest; denn dann gibt es die Preise.
Am 11. April 2019 stehen die Gewinner des Deutschen Rechenzentrumspreis für diese Bewerungsrunde fest; denn dann gibt es die Preise.
(Bild: DC-CE RZ-Beratung)

Der Einsendeschluss für den neunten Deutschen Rechenzentrumspreis ist der 15. Januar 2019. Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnehmen kann jeder, der fachlich fundierte Innovationen für die Branche vorweisen kann.

Gab es in diesem Jahr noch acht Kategorien 2019 haben die Veranstalter DC-CE RZ-Beratung/Marconing die Anzahl dieses Mal von acht auf fünf eingedampft:

  • 1. Ideen und Forschungen rund um das Rechenzentrum
  • 2. Rechenzentrumsklimatisierung und -Kühlung
  • 3. Rechenzentrumsenergietechnik
  • 4. Innovationen im Whitespace
  • 5. Ressourceneffiziente Rechenzentren

Geblieben ist der Online-Publikumspreis, den die Leser von DataCenter-Insider bestimmen - ab dem 11. Februar 2019.

Dagegen entscheidet auch in dieser Saison eine unabhängige Fachjury aus Experten aus Wirtschaft, Verbänden, Fachmedien, Forschung und Lehre über die Preisträger der anderen Kategorien. Verliehen wird der Deutsche Rechenzentrumspreis am 11.04.2019 in einer festlichen Gala in neuer Location im Rhein-Main-Gebiet, die der Veranstalter noch geheim hält.

Am Tag der Preisverleihung findet auch die „Future Thinking“ statt – mit einem neuen Konzept. In ihrem zehnten Jahr als Networking-Plattform für Dienstleister, Hersteller und Entscheider aus der Branche soll es auf der Veranstaltung deutlich interaktiver zugehen. Das neue Format mit vielen kurzen Impulsvorträgen verzichtet auf klassische Konferenz-Slots sowie statische Vortrags- und Pausenzeiten. Die neue Location bietet alles auf einer Fläche und soll so den direkten Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern ermöglichen. Laut Veranstalter steht der „Wissenstransfer im Mittelpunkt“.

Ulrich Terrahe, Initiator der Future Thinking, zur Idee hinter dem neuen Konzept: „Wir müssen heute in immer kürzerer Zeit immer größere Mengen an Informationen verarbeiten und Entscheidungen treffen. Mit dem neuen Format schaffen wir daher ein Angebot, das den schnelllebigen Entwicklungen des digitalen Kommunikationszeitalters Rechnung trägt.“

Wichtige Links:

DataCenter-Insider war in diessem Jahr Medienpartner des "Deutschen Rechenzentrumspreis" und wird es auch in der kommenden Bewerbungs- und Abstimmungsrunde wieder sein.
DataCenter-Insider war in diessem Jahr Medienpartner des "Deutschen Rechenzentrumspreis" und wird es auch in der kommenden Bewerbungs- und Abstimmungsrunde wieder sein.
(Bild: Vogel IT-Medien GmbH)

Deutscher Rechenzentrumspreis 2018

Bildergalerie mit 24 Bildern

(ID:45487056)