Kühlung und Wärme-Management im Datacenter

Zur Konzeption und Kühlung von Server-Räumen und Rechenzentren

| Redakteur: Ulrike Ostler

Ein Hybridkühler von der Firma Jaeggi Hybridtechnologie AG auf dem Dach eines Rechenzentrums in der Schweiz.
Ein Hybridkühler von der Firma Jaeggi Hybridtechnologie AG auf dem Dach eines Rechenzentrums in der Schweiz. (Bild: Jaeggi Hybridtechnologie AG)

Rund fünf Prozent der jährlich erzeugten elektrischen Energie verbrauchen Rechenzentren. Folglich rückt der Energie-effiziente Datacenter-Betrieb in den Fokus wirtschaftlicher Betrachtungen.

Der Veranstaltungsbereich „Akademie“ unserer Schwesterpublikation „Elektronik Praxis“ veranstaltet am 22. Oktober 2013 in Würzburg ein Seminar mit dem Titel „Cooling Days, Konzeption und Kühlung von Server-Räume und Rechenzentren“, auf das die DataCenter-Insider-Redaktion gerne aufmerksam macht.

Das Seminar wendet sich an Rechenzentrumsplaner, -betreiber, Berater für die Konzeption von Rechenzentren, IT-Leiter und IT-Infrastruktur-Verantwortliche, Führungskräfte mit Verantwortung für Energie-Effizienz, IT-Einkäufer und Vertriebsingenieure von OEMs, Architekten und Facility-Manager sowie Elektroingenieure und Elektrotechniker.

Die Fachreferenten kommen von 3M, Alpha-Numerics, Emerson und Rittal. Unter anderem beschreibt Martin Dörrich vom Produkt-Management IT-Kühlung bei Rittal, effiziente IT-Kühllösungen vom Rack-Level über die Aufstellung von Server-Schrank-Reihen bis hin zur kompletten Raumkonzepten. Mittels einer Simulation vom Server- bis zum Raum-Level lässt Tobias Best, Geschäftsführer Alpha-Numerics, vor den Augen der Teilnehmer ein virtuelles Rechenzentrum entstehen.

Von der RZ-Simulation bis zur Flüssigkühlung

Einen Vortrag zur Kühlung mit Flüssigkeit liefert Rudi van San vom Unternehmen 3M Antwerp, wie direkt gekühlte „Iceotope“-Server mit der High-Tech-Flüssigkeit „Novec“ als Wärmetransportmedium arbeiten. Das Sever-Modul der Firma Iceotope ist nahezu komplett mit Novec befüllt. Die Wärme-Abgabe der kritischen Bauteile erfolgt somit direkt auf die Flüssigkeit. Durch dieses Konzept kommen die sich erwärmenden Komponenten nicht in Berührung mit Luft.

Der hybride Trockenkühler ist eine Kombination aus Trockenkühlern, die mit Luft kühlen, und geschlossenen Verdunstungskühltürmen.
Der hybride Trockenkühler ist eine Kombination aus Trockenkühlern, die mit Luft kühlen, und geschlossenen Verdunstungskühltürmen. (Bild: Jaeggi Hybridtechnologie AG)

Den Abschluss bildet ein Vortrag über effiziente Kühlsysteme für Hochleistungsrechner von Peter Koch, Vice President Engineering Emerson Network Power EMEA.

Das Vortragprogramm wird durch eine Ausstellung ergänzt. Einige der Aussteller und IBM sind zudem am Mittwoch den 23. Oktober mit Impulsvorträgen zum Themenkomplex IT-Kühlung vertreten.

Ergänzendes zum Thema
 
Die Seminaragenda
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42281490 / Stromsparende Server und RZ-Komponenten)