System-on-Chip-Clients für virtualisierte Infrastrukturen

VXL Instruments bringt Thin Clients für VMware und Citrix

| Redakteur: Ulrike Ostler

Durch den Verzicht auf drehende Teile wie Lüfter oder Festplatten zeichnen sich die Geräte der J-Serie durch ihre Energieeffizienz aus.
Durch den Verzicht auf drehende Teile wie Lüfter oder Festplatten zeichnen sich die Geräte der J-Serie durch ihre Energieeffizienz aus. (Bild: VXL Instruments)

VXL Instruments präsentiert mit der „J“-Serie zwei Modelle, die beide auf einer SoC-Technik (System-on-Chip) basieren: den Citrix Ready Zero Client „VXL Xtona J12-z“ sowie die Thin-Client-Variante „VXL Itona J54“. Letztere ist mit dem Linux-Betriebssystem„VXL Gio“ ausgestattet.

Die J-Produktreihe ist mit einem ARM-Prozessor von Texas Instruments (TI DM8148) ausgerüstet: vier Gigabyte RAM sowie einem Gigabyte Flash-Speicher. Über die beiden DVI-Ports (DVI-I und DVI-D, VGA via Dongle möglich) lassen sich zwei Bildschirme mit Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 betreiben.

Hohe Energie-Effizienz

Für den Anschluss von Zubehör und Peripherie stehen vier USB-Ports bereit – jeweils zwei an der Vorder- und Rückseite des Geräts. Gigabit-LAN sowie Buchsen für Kopfhörer, Mikrofon und Lautsprecher ergänzen die Hardware-Ausstattung.

Durch den Verzicht auf drehende Teile wie Lüfter oder Festplatten zeichnen sich die Geräte durch ihre Energie-Effizienz aus. Sie weisen durchschnittliche Leistungsaufnahmen von lediglich 8,7 Watt (System-Idle-Modus) beziehungsweise 0,23 Watt (System-Off-Modus) auf.

„Mit der J-Serie bieten wir Anwendern bei identischer Hardware bewusst die Wahl: Wer einen reinen Zero Client benötigt, findet mit dem „Xtona J12-z“ das passende Gerät. Wird hingegen eine zentrale Verwaltung mit Firmware-Reportings, Scriptings und weiteren Möglichkeiten gewünscht, eignet sich der „Itona J54“.

Preise und Verfügbarkeit

Die Modelle VXL Xtona J12-z und VXL Itona J54 sind ab sofort über die Fachhandelspartner von VXL Instruments verfügbar. Kunden haben so die Möglichkeit, sich bei gleicher Hardwarebasis je nach Anwendungsfall und Infrastruktur für das passende Modell zu entscheiden.

Der Endkunden-Listenpreis liegt bei jeweils etwa 185 Euro. Sämtliche Preisangaben verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und ab Lager. Die exakten Konditionen sind abhängig vom Dollarkurs. Aktuelle Angebote sind über die VXL-Partner erhältlich.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42619570 / Clients)