vCenter-Appliance aktualisieren

vSphere 6.5 - vCenter effizient nutzen

| Autor: Thomas Joos

Bild: Pixabay
Bild: Pixabay (Bild: Pixabay)

Nach der Einrichtung der vCenter-Appliance sollten Sie überprüfen, ob diese dem neusten Stand entspricht. Sie können dazu die Web-Oberfläche der Appliance verwenden, wenn die Appliance mit dem Internet verbunden ist, oder eine ISO-Datei.

Die Weboberfläche rufen Sie über https://<IP-Adresse oder FQDN der Appliance>:5480. Melden Sie sich mit dem Benutzer „root“ und dem Kennwort an, das Sie bei der Einrichtung der Appliance angegeben haben.

Über den Menüpunkt Update rufen Sie „Nach Updates suchen“ auf. Dadurch verbindet sich die Appliance mit dem Internet und überprüft, ob eine neue Version zur Verfügung steht. Wählen Sie für die Suche nach Updates im Internet die Option „URL Prüfen“. Die URLs konfigurieren Sie wiederum über „Einstellungen“.

Hat die Appliance Updates gefunden, können Sie diese mit „Updates installieren“ auf der Appliance integrieren. Der Status dazu ist im Fenster zu sehen.

Sie können Patches natürlich auch als ISO-Datei herunterladen und bei der Update-Suchen-Funktion das Laufwerk auswählen, über das Sie die ISO-Datei zur Verfügung gestellt haben. Updates für vCenter 6.5 laden Sie, wie die Updates für ESXi-Hosts, über die URL http://www.vmware.com/patchmgr/download.portal herunter.

Verbinden Sie die ISO-Datei als virtuelles CD-Laufwerk über die Einstellungen der VM der Appliance. Manchmal stellt VMware mehrere ISO-Dateien, mit verschiedenen Updates zur Verfügung. Nachdem Sie die Aktualisierungen der ersten ISO-Datei installiert haben, verbinden Sie die zweite ISO-Datei und starten den Befehl erneut. Nachdem alle Updates installiert sind, starten Sie die Appliance neu. Sobald Sie alle Aktualisierungen installiert haben, und der Server neu gestartet ist, sehen Sie im Konsolenfenster und im Web-Client der Appliance die neue Version der Appliance.