Integration für Enterprise-Container-Deployment und Cluster-Management

Vom Rechenzentrum bis zur Cloud - Container erreichen VMware

| Redakteur: Ulrike Ostler

Container auf dem Weg zu VMware: Das Unternehmen bietet Integration von „Docker Containers“, „Kubernetes“, „Mesosphere“ und „Pivotal Cloud Foundry“ an.
Container auf dem Weg zu VMware: Das Unternehmen bietet Integration von „Docker Containers“, „Kubernetes“, „Mesosphere“ und „Pivotal Cloud Foundry“ an. (Bild: Oleksiy Mark)

Container-Technologie wird heiß gehandelt; jetzt bietet VMware eine neue Möglichkeit zur Integration von „Docker Containers“, „Kubernetes“, „Mesosphere“ und „Pivotal Cloud Foundry“ an. Das kann die Installation und das Management der Container vereinfachen. Insbesondere DevOps-Initiativen könnten profitieren.

Im August dieses Jahres hat VMware die Zusammenarbeit mit Docker, Google und Pivotal bekanntgegeben, um Unternehmen bei dem Betrieb und Management von Anwendungen in Containern in einer VMware-Infrastruktur oder „vCloud Air“ zu unterstützen. Unternehmen sollen eine gemeinsame Plattform für den Betrieb virtueller Maschinen und Container zur Verfügung gestellt bekommen.

Unternehmen können nun Docker-Container auf „Fusion“, vCloud Air und „vSphere“ einsetzen. Die neuen Integrationsoptionen würden das Enterprise-Container-Deployment und -Management vereinfachen, so VMware.

James Watters, Vice President, Product, Marketing and Ecosystems for Cloud Foundry bei Pivotal, erläutert: „Zusammen mit vSphere und vCloud Air Infrastructure automatisiert Pivotal Cloud Foundry die Software-Bereitstellung im Rechenzentrum oder der Cloud.“

Vom RZ in die Cloud und zurück

Darüber hinaus kann sich die Bereitstellung von führenden Ressourcenplanungs- und Cluster-Management-Lösungen für Container vereinfachen, wenn sie in ihrer VMware-Umgebung laufen, etwa die Nutzung des Open-Source Container-Orchestrierungs-Projekts Kubernetes von Google. So seien Unternehmen in der Lage, Anwendungen schnell und sicher über Private, Public und Hybrid Clouds hinweg zu entwickeln und zu betreiben, wirbt VMware.

Zudem kündigt VMware die Zusammenarbeit mit Mesosphere an, um Unternehmen eine breitere Auswahl zu liefern für die Bereitstellung und Terminierung von Containern, Container-Anwendungen und damit verbundenen Anwendungsservices für das Rechenzentrum wie „Hadoop“, „Spark“ und „Cassandra“.

Ein neues Datacenter-Betriebssystem mit viel Startkapital

Mesosphere-DCOS - einfach wie eine Smartphone-App und Google-stark

Ein neues Datacenter-Betriebssystem mit viel Startkapital

08.12.14 - Mesosphere bringt heute mit „DCOS“ eine Plattform und API für Applikationen und Services auf den Markt, die Datacenter behandeln, als ob sie ein einziger Server wären. Geldgeber sehen Chancen. Das Unternehmen konnte jetzt in der dritten Finanzierungsrunde 36 Millionen Dollar einheimsen. Der Kern der Mesosphere-Technologie läuft bereits auf einigen der größten Sites, darunter Twitter, Airbnb und Hubspot. lesen

Mesosphere organisiert mithilfe eines neuen Datacenter-Betriebssystems physische Server (siehe: Artikel), virtuelle Maschinen sowie Cloud-Instanzen und ermöglicht es, aus einem einzelnen Pool Anwendungen dynamisch und intelligent Ressourcen zu zuweisen. Dies steigert die Effizienz und senkt die Komplexität des Betriebs.

Matt Trifiro, Vice President of Marketing bei Mesosphere, sagt: „Unternehmen sind begeistert von der Integration von VMware vSphere in Mesosphere; denn sie vereinfacht die Entwicklung, Bereitstellung und Management von Anwendungen in Containern im großen Maßstab.“ Er fügt ein Beispiel hinzu: „Container sind ein passendes Format für Paketierungsaufgaben. Diese müssen jedoch zugleich mit der Mesosphere-Technologie gekoppelt sein, wenn sie umfassend betrieben und verwaltet werden sollen.“

Die schnelle Bereitstellung von Containern, virtuellen Maschinen oder Containern in einer virtuellen Maschine mit dazugehörigen Management-Lösungen von VMware auf einer gemeinsamen Plattform kann darüber hinaus auch die Arbeit von DevOps-Teams erleichtern.

Hier noch einmal in Kürze die Vorteile der vorgestellten Technologie-Integrationen:

Komfortable Ein-Klick-Bereitstellung von Docker Containern vom Desktop in die Cloud durch die Integration von VMware Fusion, VMware vCloud Air und VMware vSphere mit der „Docker Machine“.

Schnelle Installation und Entwicklung von Kubernetes mit VMware vSphere für die Bereitstellung, Management und Orchestrierung von Container-Clustern.

Einfache und schnelle Installation und Bereitstellung von Mesosphere mit VMware vSphere für den Betrieb und Management von Rechenzentrums-Anwendungen und Services

Schnelle Bereitstellung und Management von Linux Container Applikationsinstanzen auf VMware vSphere mithilfe eines einfachen Installers für virtuelle Maschinen der Pivotal Cloud Foundry Plattform.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43123054 / Virtualisierung)