CA Technologies lädt zur virtuellen Fachmesse für die Mainframe-Community

Verrückt nach Großrechnern: May Madness Mainframe 2011

12.05.2011 | Redakteur: Ulrike Ostler

Das Interesse an der virtuellen Mainframe-Messe „May Mainframe Madness 2011“, hier das Emblem, ist überdurchschnittlich groß. Veranstalter CA Technologies macht rund 60 Prozent seines Umsatzes mit Mainframe-Produkten. Bild: CA Technologies

Die einen Monat andauernde Fachveranstaltung von CA Technologies im Mai, mit der schrägen Bezeichnung „May Madness Mainframe 2011“, thematisiert den idealen Einsatz von Großrechnern. Sie richtet sich an Mainframe-Experten und Anwender.

Die virtuelle Veranstaltung setzt voll auf Cloud-Technologie, um ein breites Spektrum an Schulungen zu präsentieren. May Madness Mainframe 2011 (MMM) will darüber hinaus den Austausch unter Fachexperten ermöglichen.

Veranstalter CA Technologies möchte sich auf diese Weise als Mainframe-Experte und Innovationstreiber für das Mainframe-Ökosystem vorstellen und sein geballtes Know-how in die Großrechner-Community einbringen.

Die zeitgemäß in der Wolke wohnende Messe bietet über 100 Sessions und Vorführungen, virtuelle Stände, Online Chats und Blogs auf der Site der CA Technologies Mainframe Community sowie eine Networking Lounge.

Als Gastredner wurde ein US-Astronaut verpflichtet: Alan Bean landete 1969 mit Apollo 12 auf dem (bis dato Mainframe-frei-gebliebenen) Mond.

Erfolgreiches Konzept

Über 10.000 Online-Besucher nahmen laut CA an der letztjährigen virtuellen Veranstaltung teil. Von der Social Media Academy, einem Forschungsinstitut für Social Media mit Sitz im kalifornischen Palo Alto sowie vom kalifornischen Cloud-Service-Event-Anbieter ON24 wurde die Fachveranstaltung mit dem „Virtual Event Excellence Award“ für Innovation ausgezeichnet.

Führende Experten und Live Content

„Um Budget zu sparen, müssen Unternehmen ihre Reisekosten reduzieren. Daher werden virtuelle Events immer beliebter“, weiß Axel Schultze, Gründer und Präsident der Social Media Academy (http://socialmedia-academy.com/). „Mit über 35.000 Teilnehmer-Visits bei beispiellosen 3,5 Stunden durchschnittlicher Verweilzeit pro Visit setzt MMM neue Branchenmaßstäbe bezüglich Teilnehmerinteresse und Interaktion.“ Ein weiterer Vorteil der Virtualität: Auch während der Veranstaltung wird zusätzlicher sogenannter Live Content bereitgestellt.

Die Inhalte für die diesjährige Veranstaltung steuern laut CA Technologies führende Experten der Branche bei. Dazu zählen Jon Toigo (Toigo Partners International), Joe Clabby (Clabby Analytics), Marco Coulter (TheInfoPro), Barry Nance (selbständiger IT-Berater), Craig Mullins und Mark Lillycrop (Inhaber von Arcati Limited, einem Mainframe-Mark-Spezialisten).

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051400 / Mainframes)