vSphere 6.5 einsetzen

Überwachung mit vCenter

| Autor: Thomas Joos

https://pixabay.com
https://pixabay.com (https://pixabay.com)

Neben der Möglichkeit die vSphere-Umgebung an professionelle Überwachungssysteme wie System Center oder andere Produkte anzubinden, können Sie die einzelnen Objekte, Hosts und VMs auch direkt in vCenter überwachen.

Arbeiten Sie mit dem Web-Client, finden Sie für so gut wie jedes Objekt die Registerkarte „Überwachen“. Rufen Sie diese Registerkarte auf, erhalten Sie umfassende Informationen, und erkennen so sehr schnell Fehler auf den Systemen.

Zusätzlich bietet vCenter aber noch mehr Überwachungsmöglichkeiten. Welche Informationen Sie in vCenter angezeigt bekommen, hängt davon ab welches Objekt Sie aktuell markiert haben.

Wechseln Sie nach dem Markieren eines Objektes auf die Registerkarte „Überwachen“, finden Sie verschiedene Menüpunkte, über die Sie umschalten können, um Informationen abzurufen. Jedes Objekt, zum Beispiel vCenter, Datencenter, Cluster, Hosts, VMs oder virtuelle Switches, zeigen notwendige Informationen an. Die meisten Schaltflächen im oberen Bereich des Überwachungs-Fensters zeigen identische Informationen, es gibt aber auch Unterschiede.

Klicken Sie auf den Menüpunkt „Home“, zu dem Sie auch über das Symbol im oberen linken Bereich des Web-Clients wechseln können, erhalten Sie zentral alle Symbole, zu den verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten in vCenter. Hier gibt es auch eigene Bereiche für die Überwachung und die Verwaltung sowie die Bestandslisten der Umgebung. Mit einem einzelnen Klick können Sie also direkt in den Bereich wechseln, den Sie aufrufen und überwachen wollen.