PX03SNx-Reihe für leseintensive Anwendungen

Toshiba stellt SAS-Enterprise-SSDs vor

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Die eSSDs der PX03SNx-Reihe basieren auf der 19-Nanometer-MLC-NAND-Technologie.
Die eSSDs der PX03SNx-Reihe basieren auf der 19-Nanometer-MLC-NAND-Technologie. (Bild: Toshiba)

Toshiba Electronics Europe bringt mit der PX03SNx-Serie Enterprise Solid State Drives (eSSDs) auf den Markt, die sich unter anderem für DVI-Video-Streaming und Big-Data-Analysen eignen.

Die eSSDs der PX03SNx-Reihe stehen mit Speicherkapazitäten von 200 (PX03SNF020), 400 (PX03SNF040) und 800 Gigabyte (PX03SNF080) sowie mit 1,6 Terabyte (PX03SNB160) zur Verfügung.

Sie sind mit einer zwölf Gigabit pro Sekunde schnellen SAS-3.0-Schnittstellen ausgestattet und damit für leseintensive Einsatzgebiete mit geringen Schreib-Anforderungen, wie DVI-Video-Streaming und Big-Data-Analysen optimiert.

Die eSSDs basieren auf der 19-Nanometer-MLC-NAND-Technologie und sollen einen kompletten DWPD (Drive Write Per Day) bei 100 Prozent wahlfreiem Zugriff unterstützen. Die eSSDs bis 800 Gigabyte erreichen sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von 1.100 Mebibyte pro Sekunde, das Modell mit 1,6 Terabyte erreicht 1.060 Mebibyte pro Sekunde.

Die sequenziellen Schreibgeschwindigkeiten aller PX03SNx-SSDs liegen bei bis zu 380 Mebibyte pro Sekunde, die Random-Schreibgeschwindigkeiten bei maximal 26.000 IOPS und die Random-Lesegeschwindigkeiten bei bis zu 130.000 IOPS.

Kunden-Muster der PX03SNx-Reihe sollen noch im Dezember 2013 verfügbar sein. Zu den Preisen gibt es derzeit noch keine Angaben. |hs

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42441005 / Konvergente Systeme)