Thomas Joos ist Autor von mehr als 50 Fachbüchern und hunderten Artikeln. Mehr Informationen erhalten Sie auch auf seinem Blog.
Wir freuen uns, dass er nun auch für unsere Leser bloggt. Freuen Sie sich auf seine Praxis-Tipps.

WSUS mit der PowerShell verwalten

Schneller Updates verteilen

WSUS mit der PowerShell verwalten

WSUS können Sie, wie die meisten anderen Dienste in Windows Server 2016, auch in der PowerShell steuern.Wer WSUS in der PowerShell verwalten will, kann sich mit dem Befehl get-command -module updateservices alle CMDlets anzeigen lassen, mit denen sich die Windows Server Update Services verwalten lassen. lesen

Windows-Updates in der Eingabeaufforderung und PowerShell steuern

Patches mit Skripten installieren

Windows-Updates in der Eingabeaufforderung und PowerShell steuern

Sie können auch in Windows 10 und Windows Server 2016 in der Eingabeaufforderung oder der PowerShell mit dem Tool wusa.exe Windows-Updates installieren und deinstallieren. Das funktioniert auch in PowerShell Direct-Sitzungen auf Hyper-V-Hosts zu den VMs. lesen

Appliance für vSphere Integrated Container installieren

VMware vSphere Integrated Container integrieren

Appliance für vSphere Integrated Container installieren

Der einfachste Weg um VMware vSphere Integrated Container zu installieren, besteht im Bereitstellen der Appliance, die über die OVA-Datei heruntergeladen wurde. Die Einrichtung wird über einen Assistenten durchgeführt. Dieser führt durch die einzelnen Schritte. lesen

VMware vSphere Integrated Container (VIC)

Docker in virtuellen Umgebungen

VMware vSphere Integrated Container (VIC)

VMware vSphere Integrated Container (VIC) ist eine Plattform, die das Implementieren von Containern innerhalb von virtuellen Maschinen (VMs) in vSphere ermöglicht. lesen

Exchange-Prozesse untersuchen

Windows-Server überwachen

Exchange-Prozesse untersuchen

Ein wichtiges Tool für die Analyse der laufenden Prozesse auf einem Computer ist das Tool Process Explorer von Sysinternals. MIt dem Tool überwachen Sie Windows-Server, aber auch Microsoft-Server wie Exchange Server 2016. lesen

Keine unnötigen Anmeldungen mit Administratorkonten

Sicherheit in Active Directory

Keine unnötigen Anmeldungen mit Administratorkonten

In sicheren AD-Umgebungen ist es sinnvoll, möglichst wenig mit Konten mit erhöhten Rechten zu arbeiten. Die Anmeldung sollte immer nur mit dem Administrator-Konto erfolgen, dass für den jeweiligen Serverdienst eingerichtet ist. lesen

Administratorkonto umsichtig einsetzen und Rechte aufteilen

Sicherheit in Active Directory

Administratorkonto umsichtig einsetzen und Rechte aufteilen

Administratorkonten sollten in Active Directory-Umgebungen sehr umsichtig eingesetzt werden. Dabei sollten die Administratoren, beziehungswiese die Verantwortlichen im Unternehmen verschiedene Dinge berücksichtigen. Vieles ist bereits mit den Standardmöglichkeiten in Active Directory möglich. lesen

Benutzer und Kennwörter auf lokalen Servern und in Active Directory mit Gruppenrichtlinien absichern

Mehr Sicherheit in Windows-Netzwerken

Benutzer und Kennwörter auf lokalen Servern und in Active Directory mit Gruppenrichtlinien absichern

Die Absicherung von Benutzernamen und Kennwörtern kann in Active Directory durch Gruppenrichtlinien erfolgen. Vor allem seit Windows 8/8.1 und spätestens in Windows 10 stehen haufenweise Anmelde- und Sicherheitsfunktionen zur Verfügung, um die Anmeldung von Anwendern über Benutzernamen und Kennwörter zu steuern. Viele Richtlinien stehen aber auch für die Vorgängerversionen. lesen

Gruppen in Active Directory verstehen

Unterschiedliche Gruppentypen richtig einsetzen

Gruppen in Active Directory verstehen

Nicht weniger wichtig als die Verwaltung von Benutzern ist die Verwaltung von Gruppen in Active Directory. In Active Directory werden die folgenden vier Gruppentypen unterschieden. Die haben unterschiedliche Wirkungsbereiche, die Administratoren kennen sollten. lesen

Ordnerumleitungen von Benutzerprofilen

Datenmengen von Profilen reduzieren

Ordnerumleitungen von Benutzerprofilen

Windows 8/8.1/10 bietet die Möglichkeit, verschiedene Ordner innerhalb des Profils auf ein Serverlaufwerk umzuleiten. Dadurch ist sichergestellt, dass die Daten der Anwender sicher auf einem Server gespeichert werden, aber dennoch transparent zugreifbar sind. lesen

Mehr von Thomas Joos

Zum Forum

Ältere Beiträge von Thomas Joos finden Sie in unserem
DataCenter-Insider.de-Forum