Suse erweitert die Partnerschaft mit VMware

Suse, VMware und die Cloud

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Das Ziel: eine flexivle Cloud-Stategie
Das Ziel: eine flexivle Cloud-Stategie (Bild: VMware)

Linux-Anbieter Suse hat die Kooperation mit VMware ausgebaut und ist damit in der Lage, „Suse Linux Enterprise Server“ für VMware ab dem vierten Quartal über den VMware Hybrid-Service anzubieten.

Das gesteckte Ziel der Zusammenarbeit war es, den Kunden eine flexible Cloud-Strategie zur Verfügung stellen zu können. Die Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen sieht vor, Suse Linux Enterprise Server für VMware auch über den „vCloud Hybid Service“ anzubieten. Dadurch werden die Anwender flexibler in der Optimierung ihrer IT-Ressourcen.

Cloud Services von VMware

„Die Partnerschaft mit VMware ist ein großer Gewinn für Enterprise-Kunden“, sagt Michael Miller, Vice President of Global Allicance und Marketing bei Suse.

Seit 2010 ist Suse Linux Enterprise für VMware die einzige Linux-Distribution für Unternehmen, die in einem optimierten Bundle mit „VMware vSphere“ angeboten wird. Die Wartungskosten bei der Implementierung in Rechenzentren sind dabei über den Wartungsvertrag von VMware bereits abgegolten.

Ergänzendes zum Thema
 
Über Suse
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42290884 / Hardware)