Verteidigung gegen neuartige, andauernde Bedrohungen

Strategien für ein neues Angriffsparadigma

Bereitgestellt von: CA Deutschland GmbH

An die Stelle der früheren Gefahren, die IT-Sicherheitsteams schon seit Jahren bekämpfen, tritt immer mehr eine weitaus gefährlichere, hinterhältige Angriffsform: der Advanced Persistent Threat (APT).

APTs sind zwar ein noch relativ neuer Bedrohungsvektor, sie haben sich jedoch bereits deutlich bemerkbar gemacht. Gezielte Angriffe, äußerst fortschrittliche Methoden sowie motivierte Täter mit guter finanzieller Ausstattung sorgen dafür, dass die üblichen Internet- und Netzwerksicherheitsmaßnahmen als Schutz vor APTs nicht ausreichen. Ein gängiger Perimeter und Infrastrukturschutz kann zwar das erste Eindringen in das Netzwerk verhindern oder zumindest verzögern, doch er kann praktisch nichts mehr ausrichten, wenn der Angreifer diese Barriere erst einmal überwunden hat.

Deshalb benötigen Unternehmen eine stärker vorausschauende, umfassende Sicherheitsstrategie, die es ermöglicht, auch APTs frühzeitig zu erkennen und Versuche zu unterbinden, Berechtigungen zu erweitern oder sensible Daten zu exportieren.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.04.14 | CA Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

CA Deutschland GmbH

Marienburgstr. 35
64297 Darmstadt
Deutschland