Lösungskonzepte für Telekommunikationsunternehmen und Service-Provider

Die Telekommunikationsunternehmen (Telcos) und IT-Service-Provider stehen treiben die Digitalisierung der Gesellschaft voran – und aus. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihre eigene IT-Infrastruktur sehr stark auf die Zukunft gerichtet sein muss. Zugleich kämpft die Branche noch immer mit den Folgen der Deregulierung.

Telcos werden zu Content-Providern, ersetzen und ergänzen etwa Fernsehanstalten, werden zu Finanzdienstleistern, wenn Verbraucher mit dem Smartphone zahlen, und entern mit ihren Cloud-Services den Schreibtisch und das Rechenzentrum der Geschäftskunden.

Die neuen Geschäftsbereiche und Angebote müssen mit IT unterfüttert werden, neue Anwendungen entwickelt, alte konsolidiert und umgemünzt werden. Die Datenmengen wachsen ins Unermessliche. Grund genug für ein DataCenter-Insider-Special.

 

NEWSFACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA SOFTWARE

SDN und mehr von Big Switch besticht durch Integration, Offenheit und einfache Handhabung

Alles Software; Big Switch Networks

SDN und mehr von Big Switch besticht durch Integration, Offenheit und einfache Handhabung

Kennen Sie schon „Big Switch Big Cloud Fabric“? Nein? Das aber könnte rein technisch eine ernsthafte Konkurrenz für Cisco oder Arista sein – allerdings ist der Anbieter zwar innovativ, aber noch recht klein. Doch nun kann er auf neue, wichtige Partnerschaften und erweiterte regionale Aktivitäten verweisen. lesen

Network Functions Virtualization mit OpenStack

NFV mit Open-Source- und Cloud-Technologien für Netzbetreiber

Network Functions Virtualization mit OpenStack

Über viele Jahre hinweg implementierten Netzbetreiber benötigte Funktionen auf proprietären Systemen. Mit der Virtualisierung auf Basis von Open-Source- und Cloud-Techniken wie OpenStack sind Carrier nun in der Lage, neue Services schneller auf den Markt zu bringen. Sie können ihre Infrastruktur nahezu beliebig skalieren und einen Großteil des Netz-Managements automatisieren. lesen

Hosting-Provider rechnen mit steigender DDoS-Gefahr

Link11 befragt Hosting-Provider und Rechenzentrumsbetreiber

Hosting-Provider rechnen mit steigender DDoS-Gefahr

Über 85 Prozent der Hosting-Provider und Rechenzentrumsbetreiber in Europa gehen davon aus, noch öfter als bisher Distributed Denial-of-Service-Attacken (DDoS) zum Opfer zu fallen. Dies zeigt eine Befragung von Link11, deutscher DDoS-Schutzspezialist, zu den branchenweiten Erfahrungen mit Überlastangriffen im Hosting-Geschäft. lesen

Mehr Open Source auf der Open Platform@Lenovo mit Red Hat

Lenovo eröffnet Cloud Technology Center

Mehr Open Source auf der Open Platform@Lenovo mit Red Hat

Lenovo hat auf dem „Red Hat Summit 2017“, der vergangene Woche in Boston stattfand, eine neue Version seiner Open-Source-Plattform „Open Platform@Lenovo“ (OP@L) angekündigt, unterstützt durch den Red Hat Software-Stack zur Network Function Virtualization (NFV). Außerdem eröffnet der Hersteller auf seinem Campus in Morrisville (North Carolina) ein Cloud Technology Center. lesen

DCIM bietet Mehrwert für Co-Location

Datacenter Infrastructure Management

DCIM bietet Mehrwert für Co-Location

Firmenübernahmen und Fusionen verändern auch den Markt für Multi-Tenant-Rechenzentren: Co-Location-Rechenzentren werden immer populärer. Zugleich fordern Kunden eine höhere Betriebseffizienz, gestützt durch Service-Level-Agreements, Transparenz und Reporting. Datacenter Infrastructure Management (DCIM) liefert die geforderte Transparenz und Performance-Messung der Aktivitäten im Colo-Rechenzentrum. lesen

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA HARDWARE

Über 150 TBit/s Kapazität für Routing und Switching

Erweiterte Plattformen für Cloud- und Service-Provider

Über 150 TBit/s Kapazität für Routing und Switching

Mit neuer Soft- und Hardware sollen die Plattformen „7280R Universal Leaf“ und „7500R Universal Spine“ von Arista Networks mehr als 150 Terabit pro Sekunde Kapazität für Switching- und Routing-Applikationen bieten. Auch Cloud-basierte Software von „Arista EOS“ wie „Flex Route“ und „Algo Match“ sei einsetzbar. lesen

ICT Facilities und ABB vereinbaren Kooperation

Datacenter-Technologie-Partnerschaft

ICT Facilities und ABB vereinbaren Kooperation

Das Juli 2015 gegründete Unternehmen ICT Facilities gehört zur Zech Group und ist als Generalübernehmer für modulare Rechenzentrumsprojekte tätig. ABB wiederum gehört zu den Marktführern in Energie- und USV-Technik. Die beiden Unternehmen haben nun eine Zusammenarbeit als Technologie-Partner im Bereich der Stromversorgung und -verteilung geschlossen. lesen

Rechenzentren an jeder Straßenecke

Edge-Computing

Rechenzentren an jeder Straßenecke

Was sind eigentlich Edge-Rechenzentren? hat DataCenter-Insider Dr. Peter Koch gefragt. Der muss es wissen. Er bei Vertiv Vice President Solutions & Complexity Management und für das Produkt-Management und die Entwicklung von Rack-integrierten Lösungen zur Stromversorgung, Kühlung und Zugangssicherung von IT Komponenten sowie deren Monitoring und Management verantwortlich sowie ein sehr gefragter Redner. lesen

Die Datacenter-Infrastruktur 2017 in der Trendanalyse von Vertiv

Das Industrielle Internet of Things verändert die Rechenzentren

Die Datacenter-Infrastruktur 2017 in der Trendanalyse von Vertiv

Vertiv, früher Emerson Network Power, stellt sechs Trends vor, die 2017 für die Infrastruktur von Rechenzentren wichtig werden. lesen

Backup-Konzepte für das Ethernet MPLS VPN

Wie viel Redundanz braucht man?

Backup-Konzepte für das Ethernet MPLS VPN

Was passiert, wenn eine Leitung oder sogar der zentrale Knoten meines Ethernet MPLS VPN wegbricht? Wie lange darf man maximal offline sein, ehe das Unternehmen einen Schaden nimmt? lesen

NEWSFACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA MARKT

Rackspace eröffnet erstes Rechenzentrum in Deutschland

Managed IT Infrastruktur

Rackspace eröffnet erstes Rechenzentrum in Deutschland

Noch hat Rackspace Public-Cloud-Kunden, doch die möchte der Anbieter, der heute „Managed Hybrid Cloud Hosting“ offeriert, am liebsten los werden. Die eigenen Datacenter bieten auf der Basis von OpenStack, AzureStack und VMware Private Cloud sowie Services zur Bewältigung der Komplexität und Kosten bei der Verwaltung von AWS, Azure und der Google Cloud Plattform. Jetzt betreibt Rackspace ein Rechenzentrum in Frankfurt am Main. lesen

Die TÜV Süd AG wird Cloud-Anbieter und Facebook verlässt die IBM-Cloud

Kleine und große Bewegungen im Cloud-Business

Die TÜV Süd AG wird Cloud-Anbieter und Facebook verlässt die IBM-Cloud

Bisher hat die Uniscon GmbH mit 45 Mitarbeitern hochsichere Cloud-Angebote für die Datenverarbeitung offeriert. Nun ist das Unternehmen von der TÜV Süd AG gekauft. Bisher ist Facebook mit dem „WhatsApp“-Angebot einer der größten „IBM-Softlayer“-Kunden, doch noch in diesem Jahr wohl nicht mehr. lesen

Die Hybrid Cloud macht den Unterschied

IDC-Studie zur Digitalisierung der Geschäftsprozesse deutscher Unternehmen

Die Hybrid Cloud macht den Unterschied

Welche Faktoren zählen für die Unternehmen als Bedingungen für den Erfolg ihrer digitalen Transformation? Dieser Frage ist das Marktforschungsunternehmen IDC eine Studie nachgegangen, die die Interxion Holding NV in Auftrag gegeben hat. lesen

Das KÜS-Rechenzentrum ist EN 50600-zertifiziert

Aus KÜS IT wurde KÜS Data GmbH, ein Datacenter-Betreiber

Das KÜS-Rechenzentrum ist EN 50600-zertifiziert

Unter der Firmierung KÜS Data GmbH betreibt die Prüf- und Überwachungsorganisation KÜS im saarländischen Losheim ein Rechenzentrum. Hinter der KÜS Data GmbH steht der bisherige Fachbereich IT der KÜS. Die mit der Neufirmierung verbundenen umfangreichen Serviceleistungen im Bereich der IT-Sicherheit stellt das Unternehmen auch externen Kunden, insbesondere Autohäusern und Werkstätten, zur Verfügung. lesen

United Internet übernimmt Profitbricks

Ausbau der Führungsposition

United Internet übernimmt Profitbricks

Die United Internet AG hat sich heute mit den übrigen Gesellschaftern der ProfitBricks GmbH, einem Cloud-Hosting Spezialisten, über den vollständigen Erwerb des Unternehmens geeinigt. lesen

NEWSFACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA SERVICES

Das erste deutsche OVH-Datacenter steht in Limburg

Wasserkühlung und Expansionskurs

Das erste deutsche OVH-Datacenter steht in Limburg

Anfang Juli 2017 hat OVH sein erstes deutsches Datacenter in Limburg (Nähe Frankfurt) eröffnet. Im Interview mit DataCenter-insider geht Jens Zeyer, Marketing & PR Executive bei OVH Germany, auf die Besonderheiten des Rechenzentrums ein. lesen

Gründung einer Interessenvertretung deutscher Datacenter-Betreiber

German Datacenter Association geplant

Gründung einer Interessenvertretung deutscher Datacenter-Betreiber

„Die Stellung und Wahrnehmung der deutschen Rechenzentren im wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Bereich ist suboptimal.“ So lautet die These, die Harry Schnabel formuliert. Er ist Berater bei ICT Facilities. Zusammen mit Gleichgesinnten strebt er die Gründung einer Interessenvertretung deutscher Datacenter-Betreiber an. lesen

Blockchain per Decent in der Medien-Distribution und per IBM bei Banken

Die Kryptowährungen neben Bitcoin

Blockchain per Decent in der Medien-Distribution und per IBM bei Banken

Decent startet auf der eigenen Kryptowährung (DCT) eine Blockchain-basierte Medien-Distributionsplattform, um, wie der Anbieter sagt, es mit Entertainment-Riesen aufzunehmen. Die Blockchain-basierte international Handelssystem “Digital Trade Chain” (DTC) hingegen von Deutsche Bank, HSBC, KBC, Natixis, Rabobank, Société Générale und Unicredit hingegen, setzen auf „Hyperledger“ und der „IBM Cloud“ auf. lesen

BISG eröffnet neuen Fachbereich: IT-Firmen werden bewertet

Generationenwechsel in IT-Unternehmen

BISG eröffnet neuen Fachbereich: IT-Firmen werden bewertet

Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG) erweitert sein Spektrum. Fortan führt der Verband auch Bewertungen von IT-Unternehmen durch. Der Verband reagiert damit auf ein Problem, dem sich eine wachsende Anzahl von IT-Unternehmen stellen müssen: die Nachfolgeregelung der Geschäftsführung. lesen

Spacenet muss Kunden-Telekommunikationsdaten vorerst nicht speichern

Etappensieg vor Gericht gegen Vorratsdatenspeicherung

Spacenet muss Kunden-Telekommunikationsdaten vorerst nicht speichern

Der Münchner Internet Provider Spacenet AG hat vor dem Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen einen ersten Etappensieg gegen die Vorratsdatenspeicherung errungen. Die Richter in Münster urteilten am 22. Juni 2017 (AZ 13 B 238/17), dass die deutschen Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung nicht mit EU-Recht vereinbar seien. lesen