Software-Monetarisierung für Hersteller von Software und intelligenten Geräten

Lieber Leser,


Milliarden Benutzer haben durchschnittlich drei Geräte. Glaubt man aktuellen Vorhersagen, so werden diese künftig verstärkt von gerätebasierten Preismodellen hin zu nutzer- und nutzungsbasierten Preismodellen wechseln. Bereits jetzt kaufen 86% aller US-Unternehmen Software, die nach Nutzung abgerechnet wird. 63% erwarten wiederum, dass sich der Anteil der nutzungsbasiert bezahlten Software noch weiter erhöhen wird - so die Prognose von IDC. 

Infografik IDCPreismodelle und Zahlungskonditionen werden und müssen dadurch zunehmend vereinfacht und transparenter werden. Für Unternehmen heißt das: Neue Geschäftsmodelle werden künftig strenger am Erfolg gemessen. Und diese Erfolgsorientierung hat immense Auswirkungen auf die Monetarisierung von Software und geistigem Eigentum.

In unserem Special möchten wir Ihnen das nötige Rüstwerkzeug an die Hand geben, um ihre persönliche Strategie zur Software-Monetarisierung zu entwickeln.

Infografik IDC: Geschäftsmodelle
in 3rd-Platform-Umgebungen

Vom Hardware- zum Software-Anbieter

Software ist im Bereich von Embedded und Hardware Produkten kein neues Konzept. Seit Jahren werden Geräte immer intelligenter und immer programmierbarer und vernetzter.

Darüber hinaus weiten sich Paradigmen, wie die nutzungsbasierte Abrechung, welche durch den Aufstieg der Cloud und Software-as-a-Service initiiert wurde, nun auf jegliche Software sowie Software-getriebene Unternehmen aus. Auch der Bereich Gesundheitswesen wird durch das Software- und Connectivity-Paradigma transformiert werden und sich hin zu Upgrade-fähigen, Mehrzweck-Equipment verlagern.

Genau aus diesem Grund verbuchen marktführende Hardware-Hersteller, die sich zu Software-Unternehmen gewandelt haben, nicht nur Erfolg für sich selbst, sondern auch für Ihre Kunden.

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Software-Monetarisierung im Internet of Things (IoT)

Das enorme Potenzial des Internet der Dinge (engl. Internet of Things, kurz: IoT) zu verstehen ist die eine Sache - dieses Wissen auch noch zu Geld zu machen, steht dagegen auf einem anderen Blatt.

Fest steht: Nur die Unternehmen, denen der Übergang in diese vernetzte Welt gelingt, sind auch in der Lage ihre Zukunft zu gestalten. Bereits jetzt benutzen wir verschiedene Endgeräte und Dinge, die miteinander kommunizieren können. Doch all dies ist erst der Anfang. Wie sollten Unternehmen mit dem Internet der Dinge umgehen und welche Möglichkeiten eröffnen sich?

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Lizenzierung - der Schlüssel zum Erfolg

Bei der Lizenzierung geht es darum, dass Kunden zu Ihnen kommen, um eine legitime Version Ihrer einzigartigen Technologie zu kaufen. Wie flexibel Sie diesen Prozess für Ihre Kunden gestalten, hängt allein von Ihnen ab. Aber je mehr Möglichkeiten Sie anbieten, desto attraktiver wird Ihr Service für Ihre Kunden sein. Mit dem richtigen Lizenzierungs-Management können Sie nicht nur neue und wiederkehrende Einnahmequellen erschaffen und Ihre Software schützen, sondern ebenso Produktdifferenzierung erreichen, indem Sie Features und Leistungen bündeln.

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Gemalto - Ihr Partner für sichere & praktische digitale Dienste

GemaltoGemalto ist der führende Anbieter von Lösungen für die Softwarelizenzierung und das Lizenzmanagement. Seit mehr als 30 Jahren ist Gemalto Sentinel der Markenbegriff in der Softwareindustrie für sichere, flexible und zukunftssichere Software-Monetarisierungslösungen und hilft Kunden die größtmögliche Wertschöpfung aus Ihrer Software zu erzielen —unabhängig davon, ob diese auf einem Embedded Device, in der Cloud oder On-Premise installiert ist.

So setzen wir das um »