WILLKOMMEN IM SPECIAL ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
 
ich heiße Sie im DataCenter-Insider-Spezial „Energie-Effizienz“ herzlich willkommen. In diesen Sonderteil unserer Webseite haben wir alle Informationen rund um ein Thema zusammengefasst, das Betreiber von Rechenzentren jeder Größe stark beschäftigen muss – jetzt und in Zukunft.

Energie-Effizienz ist kein Anspruch, dem nur Rechenzentrums-Facilities von der USV, über PDUs, dem Design bis zur Kühlung gerecht werden können. Die IT selber, vom Prozessor, über Server, Tools und Racks bis zum Management ganzen RZ-Komplexe, muss Energie-effizientes Arbeiten ermöglichen.

Darüber hinaus spielt „Green IT“ eine größere Rolle als je zuvor, wenngleich der Begriff „grün“ ein wenig angestaubt erscheint. Heute geht es um C02-Neutralität, Zertifikatshandel und Energiekosten, um ein paar Ersatzvokabeln zu nennen.

Im DataCenter-Insider-Spezial Energie-Effizienz finden Sie somit Artikel über RZ-Ausstattung, Hardware, Software, Services, Standards, Best Practices sowie zu organisatorischen und baulichen Maßnahmen.

Es freut mich, wenn Sie das Angebot nutzen und dabei die Informationen sowie Anregungen finden, die Sie zur Steigerung der Energie-Effizienz in Ihrem Unternehmen benötigen.

Ihre
Ulrike Ostler

Chefredakteurin DataCenter-Insider.de

 

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZU RECHENZENTRUMS-DESIGN VON ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM

Delta rückt Energie-Management und Modulares für Datacenter in den Fokus

CeBIT 2017: Komplettes Infrastruktur-Portfolio

Delta rückt Energie-Management und Modulares für Datacenter in den Fokus

Delta will heuer auf der CeBIT seine Stellung als Komplettlösungsanbieter für Rechenzentren für High-End-Computing-Anwendungen im IoT-Zeitalter unter Beweis stellen. Gezeigt wird unter anderem ein All-in-One-Container-Rechenzentrum mit dualer AC- und DC-Stromabsicherung für das Edge-Computing. lesen

Orga und Technik für Energie-Effizienz im Rechenzentrum

Wie Datacenter Budget und Umwelt schonen können

Orga und Technik für Energie-Effizienz im Rechenzentrum

Wie der Branchenverband Bitkom ermittelt hat, lag der Durchschnittsverbrauch eines Rechenzentrums im Jahr 2015 bei 5,5 Millionen Kilowattstunden. Energie-Effizienz ist daher ein Gebot - unverzichtbar und ein Erfolgsfaktor. Sie sorgt für den wirtschaftlichen Betrieb und leistet einen Beitrag zum Umweltschutz. lesen

Das Datacenter von EMC HostCo wächst heuer auf das Doppelte

Hinter den Kulissen eines Münchner Rechenzentrums

Das Datacenter von EMC HostCo wächst heuer auf das Doppelte

Wie kann ein Rechenzentrum in einer Zeit überleben, in der internationale Cloud-Anbieter auf den hiesigen Markt drängen, konsolidieren und die lokalen Unternehmen verdrängen? Und was muss ein Datacenter-Betreiber seinen Kunden für deren und für die eigene Wettbewerbsfähigkeit bieten? Diese Fragen treiben auch die Inhaber des Münchener Datacenter EMC HostCo um. Gehen wir sie besuchen. lesen

Techit stellt lüfterlose Kühlung für 19-Zoll-Racks vor

IT-Infrastruktur per Cluster und Wärmerückführung

Techit stellt lüfterlose Kühlung für 19-Zoll-Racks vor

Der deutsche Hersteller Techit GmbH stellt mit „Direct Case Thermal Coupling“ ein Kühlverfahren vor, das insbesondere die 19“-Technik revolutionieren soll, die in Server-Technik vorrangig eingesetzt wird. Denn diese soll er erlauben, komplette Racks lüfterlos zu betreiben. lesen

Die Datacenter-Infrastruktur 2017 in der Trendanalyse von Vertiv

Das Industrielle Internet of Things verändert die Rechenzentren

Die Datacenter-Infrastruktur 2017 in der Trendanalyse von Vertiv

Vertiv, früher Emerson Network Power, stellt sechs Trends vor, die 2017 für die Infrastruktur von Rechenzentren wichtig werden. lesen

Natürliche Kältemittel sind kein Allheilmittel für die Kühlung im Datacenter

Natürliche Kältemittel – pro oder contra?

Natürliche Kältemittel sind kein Allheilmittel für die Kühlung im Datacenter

Natürliche Kältemittel ebnen den Weg zu Klimanachhaltigkeit in der Kühlung. Das jedenfalls sagt das Bundesumweltamt. Doch die Stoffe eignen sich nun einmal nicht für alle Anwendungsbereiche: Ein Datacenter lässt sich nicht mit einem Kühlschrank vergleichen. lesen

Trendwende in der Datacenter-Energieversorgung

Energie-Effizienz im Rechenzentrum

Trendwende in der Datacenter-Energieversorgung

Die Energieversorgung bildet einen nicht zu unterschätzenden Anteil der Betriebskosten eines Datencenter; laut aktuellen Studien von Gartner Inc. und IDC stellt sie gar den zweitgrößten Kostenfaktor dar. Innovationen zur Maximierung der Energie-Effizienz lassen allerdings Hoffnungen auf Abhilfe aufkommen. lesen

Brennstoffzellen für Rechenzentren - Das Pro und Contra

Wir talken - neues Datum + anderes Medium

Brennstoffzellen für Rechenzentren - Das Pro und Contra

Am 29. November 2016, ab 11 Uhr sprechen wir über das Für und Wider von Brennstoffzellen. „Wir“ das sind Christian Stolte von der Schneider Electric GmbH und Mark Kammerer von der Hydrogenics GmbH, Hersteller von Brennstoffzellen sowie Ulrike Ostler, Chefredakteurin DataCenter Insider. Sie können live dabei sein. lesen

Das Datacenter-Oligopol und die Standortfrage

Rückblick auf den DataCenter-Day

Das Datacenter-Oligopol und die Standortfrage

Zu hohe Stromkosten, zu lange Genehmigungsverfahren, zu wenig und zu gering qualifiziertes Personal, zu viele Vorschriften das sind im Groben die Risiken, denen sich Datacenter-Betreiber in Deutschland gegenüber sehen. Art-Invest setzt diesen noch zwei weitere hinzu: Lücken im Ausbau der Last Mile und ein oligopolistisch strukturierter Betreibermarkt. lesen

Mit Flüssigkühlung und Abwärmenutzung aus der Stromkostenfalle

Die Renaissance der Flüssigkühlung im RZ

Mit Flüssigkühlung und Abwärmenutzung aus der Stromkostenfalle

Bereits ohne Abwärmenutzung führt die Flüssigkühlung nach dem „Hot Fluid“-Prinzip zu beträchtlichen Einsparungen bei Investitions- und Betriebskosten im Rechenzenztrum. Flüssigkühlung bietet darüber hinaus günstige Voraussetzungen zur Wärmerückgewinnung, zur lokalen Nutzung oder Einspeisung in Fernwärmenetze. lesen

Ist ein Wechsel vom Rack- zum Row-Cooling ratsam?

Welches Kühlsystem eignet sich am besten?

Ist ein Wechsel vom Rack- zum Row-Cooling ratsam?

Wer aktuell nur einige wenige IT-Racks betreibt, aber einen starken Ausbau der IT-Umgebung erwartet, muss eventuell das Klimakonzept komplett umstellen, zum Beispiel von einer Rack-basierten Einzelkühlung mit kältemittelbasierten Systemen auf ein System, das mit Reihenkühlung und Einhausung der IT-Racks arbeitet und ein wasserbasiertes Kühlkonzept verwendet. lesen

Richtig kühlen ist ein Einstieg in die Profi-IT

Kältemittelkühlung für kleine IT-Installationen

Richtig kühlen ist ein Einstieg in die Profi-IT

Datenzentrierte Geschäftsmodelle führen dazu, dass selbst in kleinen Unternehmen die IT-Anforderungen kontinuierlich wachsen. Bei dem dadurch notwendigen Ausbau muss schnell die Frage aufkommen, wie die neue Server-Klasse gekühlt werden soll, da die bisher oftmals genutzte Luftkühlung nicht mehr ausreicht. lesen

Premium Rechenzentrum oder alles nur Wunschdenken?

First Class-Datacenter zur Miete

Premium Rechenzentrum oder alles nur Wunschdenken?

Rechenzentrumsbetreiber müssen CTOs und CIOs künftig mehr bieten als nur gute Facilities und technisches Equipment, stellt Maincubes ein deutsches Rechenzentrumsunternehmen mit internationalen Lokationen, fest. lesen

Brennstoffzellen - neue Energie für Rechenzentren

Der Diesel ist Technik des 19.Jahrhunderts

Brennstoffzellen - neue Energie für Rechenzentren

Wasserstoff und Brennstoffzellen werden in der Zukunft eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen Energieversorgung nicht zuletzt von Rechenzentren spielen. Davon zeigen sich namhafte Forschungseinrichtungen und große Anbieter überzeugt. Wir haben uns angesehen, wie das Pilotprojekt „Rhein-Main Blue Cluster“ läuft. lesen

Die Energie in deutschen Datacenter verpufft zu 100%

Rechenzentren jagen das Geld zum Fenster raus

Die Energie in deutschen Datacenter verpufft zu 100%

In Stockholm speisen schon 30 Datacenter ihre Abwärme in ein Fernwärmenetz - und bekommen Geld dafür. „Hier in Deutschland lassen wir uns die Klimatisierung etwas kosten und pusten die Wärme in die Atmosphäre, reden gerne über Klimaschutz und haben die höchsten Stromkosten in unter den Industrienationen“, so Energie-Experte Staffan Revemann. lesen

Energie-effizientere Hardware ist nicht unbedingt gesünder

Gesundheitsbelastungen im Datacenter

Energie-effizientere Hardware ist nicht unbedingt gesünder

Eine Studie aus England belegt: Die IT, und hier vor allem die Server mitsamt ihrem Stromverbrauch sind für die meisten Schadwirkungen von Rechenzentren verantwortlich. Dabei steigt der Einfluss der Produktions- und Entsorgungsphase mit der Häufigkeit des Geräteaustauschs. lesen

Key Performance Indicators im Rechenzentrum

Energie-Management mithilfe von DIN EN 50600

Key Performance Indicators im Rechenzentrum

Anhand der Europa-Norm 50600 lassen sich betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen analysieren, Ineffizienzen aufdecken, Defizite gezielt beheben und Prozesse optimieren. Ihre Anwendung verhilft zu einem zukunftsorientierten Rechenzentrum. lesen

ZTE und Tencent bauen sparsames Container-RZ

Photovoltaik und Verdunstung

ZTE und Tencent bauen sparsames Container-RZ

Längst erobert ZTE-Technik ein Wide Area Network sowie ein mobiles Netz nach dem anderen. Jetzt haben ZTE und das Industrieunternehmen Tencent das „Energie-effizientestes Rechenzentrum der Welt“ entwickelt: ein vollständig mobiles Datacenter mit modularem Aufbau. lesen

Cloud&Heat nutzt Datacenter-Abwärme zum Heizen

Der Cloud-Anbieter voller Energie

Cloud&Heat nutzt Datacenter-Abwärme zum Heizen

Eine Cloud mit Rechen- und Heizleistung hat das junge Dresdner Unternehmen Cloud & Heat entwickelt. Patentierte Technik nutzt effektiv die Abwärme des Datacenter. Damit erzielen die Sachsen nicht nur einen einmaligen PUE-Wert sondern sparen auch Kosten. lesen

Wie zentrale Raumluft kühlt, ohne zusätzliche Mechanik

Direkte, indirekte Freie Kühlung im Datacenter

Wie zentrale Raumluft kühlt, ohne zusätzliche Mechanik

Rechenzentren brauchen trotz schrumpfender spezifischer Verlustleistung der IT nach wie vor Rückkühler. Denn auf geringerem Raum wird mehr Rechnerleistung installiert - bis 2 Kilowatt pro Quadratmeter. Große Rechenzentren benötigen daher nicht selten Kühlleistungen von über 1 Megawatt. Dabei ist der kostenbestimmende Faktor die meist elektrisch erzeugte Kälteleistung, für 24 Stunden pro Tag. lesen