Kategorie 3: RZ-Klimatisierung und Kühlung

 

 

CoolW@ll modular

 


Eingereicht von:
 

Mathias Köster, Weiss Klimatechnik GmbH



Projektbeschreibung

Die zentrale Idee des Flächenkühlsystems besteht darin, durch den Einsatz großflächiger Wärmetauscher nahezu die komplette Höhe und Breite des Technikraumes zur Klimatisierung zu nutzen. Die CoolW@ll modular ist durch die Einhausungslösung nicht mehr zwingend als Raumbegrenzung zu sehen. Sie nutzt die grundsätzlichen Vorteile des Flächenkühlsystems bei gleichzeitig voller Flexibilität.


Zielsetzung

Es ist das Bedürfnis unserer Kunden, ständig größer werdende Rechenzentren möglichst energie- und platzsparend zu kühlen. Die Infrastruktur muss den steigenden Wärmelasten jederzeit flexibel angepasst werden können. Wir haben deshalb unser Flächenkühlsystem "modularisiert" und erreichen damit eine einzigartig skalierbare Infrastruktur, völlig unabhängig von den Raumbegrenzungsflächen.


Innovation

Großflächige Hochleistungskühler u. optimale Strömungsverhältnisse führen zu geringsten Druckverlusten und höchster Energieeffizienz. Das CoolW@ll-Modul wird aus Elementen zusammengesetzt, die aufeinander abgestimmt sind. Definierte Abmessungen sorgen für eine schnelle u. einfache Montage/Einbringung. Durch Aneinanderreihung der Einzelmodule kann die Anlage auf hohe Kühlleistung skaliert werden.


Mehrwert

CoolW@ll-Module bieten Zukunftssicherheit durch max. Erweiterbarkeit. Projektspezifisch ergeben sich mit dem Einsatz gegenüber energetisch optimierten Umluftklimageräten folgende Vorteile (Dreiecksbeziehung):

  • Mehr Kühlleistung bei gleicher Aufstellfläche (bis 50 %)

  • Weniger Energiekosten bei gleicher Kühlleistung (über 50 %)

  • Erheblich geringerer Platzbedarf bei gleicher Kühlleistung

 
















 

Bilder zum Projekt: