Kategorie 1: Visionäre Rechenzentrums-Architektur

 

 

The future of DataCenter Design: M+W´s innovative DeltaDataCenter IDDC

 


Eingereicht von:
 

Stephan Lang, M+W Germany



Projektbeschreibung

Das Rechenzentrum entsteht wie aus einem Lego-Baukasten aus vorgefertigten Gebäudemodulen welche vor Ort zusammengesetzt werden. Seitliche Technikzentralen und ein umlaufender Korridor gestalten Sicherheitszonen und eine Separierung von IT und FM. Die Wärmeabfuhr erfolgt über ein neuartiges Kühlkonzept. Die stromnetzunabhängige Versorgung wird über erdgasversorgte Brennstoffzellen sichergestellt.


Zielsetzung

Der Anlass bestand darin, ein innovatives, nachhaltiges und zukunftsfähiges Produkt zu entwickeln, welches die Vorteile der Realisierungsgeschwindigkeit von Containerlösungen mit der Individualität von geplanten Festbauten vereint. Flexibel und mehrdimensional skalierbar, hoch qualitativ sowie international einsetzbar (Klimazonen), CO2-neutral und mit geringstem OPEX und insbesondere CAPEX.


Innovation

Mit vorgefertigten Gebäudemodulen entsteht in kürzester Zeit ein individuelles RZ, welches sich nach Fertigstellung kaum von einem in konventioneller Bauweise errichteten unterscheidet. Die innovative Fantowerkühlung (kein Wasser im RZ, kein Doppelboden), garantiert den niedrigsten PUE (1,1), der intelligente Gesamtaufbau kurze Wege, hohe Sicherheit und die Brennstoffzellen eine fast Null-CO2-Emission.


Warum könnte Ihre Lösung im Jahr 2030 erfolgreich sein?

Die Industrialisierung des Rechenzentrums schreitet voran. Zukünftig werden Rechenzentrumsdienstleistungen sich stark dynamisieren und immer mehr „Commodity“. Das Konzept bietet 60 % kürzere Realisierungszeiträume, 20 % CAPEX- und 95 % CO2-Reduktion, netzneutraler Inselbetrieb, durch Fabrikvorfertigung eine hohe Qualität und Individualität für Kundenanforderungen, alles bei gesicherter Verfügbarkeit.















Bilder zum Projekt: