Kategorie 10: Gesamtheitliche Energie-Effizienz im Rechenzentrum

 

 

KAMP Goes Green 2013

 


Eingereicht von:
 

Michael Lante, KAMP Netzwerkdienste GmbH



Disziplin 1: Energieeffiziente Anwendungen

Die Energieeffizienz im Unternehmen und Rechenzentrum wird stetig mittels Analysetools überwacht. Eine selbst entwickelte Server-Virtualisierung senkt den Energieverbrauch durch die Konsolidierung von Server-Hardware.


Disziplin 2: Energieeffiziente IT-Komponenten

Die Server-Infrastruktur wurde 2012 auf Bladeserver von Cisco UCS umgestellt. Das reduzierte den Stromverbrauch um ca. 34 % und durch die Konsolidierung auf wenige Racks konnte die Kühlung im Kaltgang reduziert werden.


Disziplin 3: Energieeffiziente RZ-Architektur

Mitte 2010 wurde eine Kaltgang-Warmgang-Abschottung im Rechenzentrum installiert. Zusätzlich werden alle nicht belegten HE's in Racks durch Steckblenden verschlossen. So wird die Warm-Kalt-Luft Vermischung minimiert.


Disziplin 4: Energieeffiziente technische Infrastruktur

Große Rückkühler sorgen für RZ-Freikühlung bis 18 Grad Außentemperatur. Stromverbrauchsmesser an den Klimageräten helfen einen optimalen Wirkungsgrad zwischen Kühlung und Stromverbrauch zu ermitteln und einzustellen.


Disziplin 5: Sicherstellung eines ständigen Verbesserungsprozesses

Schulungen für Mitarbeiter zu neuen Technologien und das etablierte Vorschlagswesen helfen neue Impulse zu erfassen. Neuinvestitionen werden unter den Gesichtspunkten CO2-Bilanz, Energieverbrauch und Preis betrachtet.






 




Bilder zum Projekt: