Kategorie 3: RZ-Klimatisierung und Kühlung

 

 

innovIT IntegralKühlung - more power on less space

 


Eingereicht von:
 

Jörg Tennigkeit, innovIT AG



Projektbeschreibung

Die Integralkühlung wird in die Rackreihe als InRow-Kühlsystem integriert. Das Rack wird als Gehäusesystem genutzt. Sie agiert als eigenes Modul, sicher von den Server-/Storage- und Netzwerkkomponenten abgeschottet. Der Doppelboden kann entfallen. Das System kann als Wasser- und/oder Direktverdampfungssystem ausgelegt werden. Die Inneneinheiten sind auch redundant oder als Hybridsystem verfügbar.


Zielsetzung

Große Rechenzentren können optimierte Serverfläche/Infrastrukturverhältnisse realisieren. Kleine & mittlere müssen mit vorgegebenen Raumsituationen auskommen und haben bei hohem Verfügbarkeitsanspruch ein ungünstigeres Nutzverhältnis. Ziel: Optimierung durch Entwicklung einer kompakteren sicheren InRow-Kühlung (kein Doppelboden nötig, hohe Effizienz), die in allen RZ-Größen optimal einsetzbar ist.


Innovation

  • 20% Platzersparnis (Integration in Rack statt eigenes 300-600mm Gehäuse)

  • Flexibel einsetzbar durch einfache, redundante oder hybride Ausführung der Inneneinheit

  • Kombination von energieeffizienter indirekter Freikühlung und Expansionskühlung als Kühlung bei hohen Temperaturen und als Redundanz

  • Energieeffizienz durch kurze Distanz und geringerem Raumvolumen

  • Bis 28 kW auf 200mm Breite


Mehrwert

  • Optimierung Serverfläche/Infrastrukturverhältnis

  • Hohe Flexibilität bei Wahl der RZ-Fläche

  • Eine Geräteserie für verschiedene Anwendungen

  • Geringere Betriebskosten durch Einsatz indirekter Freikühlung

  • Weniger Investitionen durch günstige Expansionskühlung für Sommer/Redundanzbetrieb, Entfall des Doppelboden

  • Modulare Erweiterbarkeit im laufenden Betrieb durch Module von 12 bis 28kW













 

Bild zum Projekt: