Kategorie 6: RZ-IT und -Netzwerkinfrastrukturen

 

 

3D Virtualisierung im WAN

 


Eingereicht von:
 

Ute Hildebrand, Geschäftsführerin, Campus Computersysteme GmbH



Projektbeschreibung

Die Lösung ermöglicht 3D Virtualisierung im WAN. Physikalische CAD Workstations werden durch virtuelle Workstations auf einem Server ersetzt. Zusätzlich wird Storage, auf dem Daten liegen, die mit den virtuellen Workstations bearbeitet werden, von den Außenstellen ins RZ geholt. Dies ist interkontinental und ohne konstante Internetverbindung durch Beschleunigung und ein spezielles Caching möglich.


Zielsetzung

Ziel ist, eine Komplettlösung für Anwender von anspruchsvollen CAD-Applikationen in verschiedenen Niederlassungen im interkontinentalen Umfeld zu liefern. Durch die Lösung werden Einsparungen bei 3D Workstations und das zentrale Managen aller virtuellen Desktops möglich. Außerdem wird die Datenkontrolle und -sicherheit erhöht, da die Daten komplett von den Außenstellen ins RZ geholt werden.


Innovation

Früher war DTV nur eingeschränkt möglich. Die Innovation liegt im Zusammenspiel der neuen Graphikkarten, die 3D Virtualisierung unterstützen, und der Riverbed Granite, die zentralen Speicher virtuell bis in Außenstellen erweitert. So wird erstmals möglich, CAD Anwendungen in einer Außenstelle zu bearbeitet, obwohl die Daten im RZ liegen, und das ganze unabhängig von einer konstanten Internetleitung.


Mehrwert

Kostenersparnis und höhere Datensicherheit. Einsparung durch weniger CAD Workstations, durch zentrales Verwalten der Desktops, durch Verlagerung der lokalen Speichersysteme der Außenstellen ins RZ und durch Wegfall der Administration und Wartung der Speichersysteme in den Außenstellen. Weniger Datenverlust durch zentrales Backup, höhere Datensicherheit gegen Werkspionage durch Verlagern der Daten.




 




Bilder zum Projekt: