Kategorie 5: RZ-Sicherheit

 


FEHLALARMSICHERE BRANDFRÜHESTERERKENNUNG MIT TITANUS MULTI•SENS ®


Projektbeschreibung

Das Rauchansaugsystem TITANUS MULTI•SENS® kann durch eine genaue Analyse des Rauches zwischen echten Bränden und Fehlalarmen unterscheiden. So kann beispielsweise der Rauch einer Zigarette als Störgröße erkannt und als Information weitergegeben werden, der Rauch eines Kabels im IT-Bereich hingegen als Alarm.

TITANUS MULTI•SENS® ist eine Weltneuheit, die Brandfrühesterkennung mit optimierter Täuschungsalarmsicherheit und hoher Sensibilität bietet.


Gedanklicher Ansatz und Zielsetzung

Mit dem neuen Rauchansaugssystem TITANUS MULTI•SENS® lassen sich im Rahmen der Brandfrühesterkennung nun einzelne Stoffe erkennen, voneinander unterscheiden und bewerten. Denn nur wenn man auch weiß, was brennt, lassen sich geeignete Maßnahmen einleiten. In der Vergangenheit ließen sich Störgrößen weitestgehend herausfiltern, doch mit TITANUS MULTI•SENS® ist es nun möglich, die Brandkenn- und Störgrößen genau zu analysieren und auszuwerten.


Innovation

Basis des neuen Rauchansaugsystems TITANUS MULTI•SENS ® ist eine Weiterentwicklung des optischen Detektionsverfahrens High Power Light Source, das eine bis zu 2000-fach höherer Sensibilität als herkömmliche Punktmelder liefert. Mit der High Power Light Source werden Rauchaerosole analysiert und in Rauch oder Störgrößen unterschieden. Durch diese zusätzliche Klassifizierung ist das System anderen Technologien weit überlegen.


Nutzen

Die Weiterentwicklung des optischen Detektionsverfahrens ermöglicht völlig neue Brandschutzkonzepte für unterschiedlichste Applikationen. TITANUS MULTI•SENS ® ist weltweit einzigartig und stellt einen Meilenstein in der Brandfrühesterkennung dar. Die neue Technologie ergänzt die bewährte hochsensible Brandfrühesterkennung und Täuschungsalarmsicherheit, die die TITANUS®-Rauchansaugsysteme auszeichnen.


Eingereicht von:

Peter Clauss
Dipl.-Ing., Leiter Marketing und Schulung, WAGNER Group GmbH, Langenhagen

Seit 1991 in verschiedenen Bereichen (u.a. Vertriebsleitung, technischer Leiter und Marketing) des Brandschutzes tätig, verfügt über langjährige Erfahrungen und tiefgehendes Fachwissen im Bereich Brandschutz, mit den Schwerpunkten Brandmelde- und Gaslöschtechnik sowie der Sauerstoffreduzierung. Durch VdS Schadenverhütung anerkannter Hauptverantwortlicher Fachingenieur für CO2 -Hoch- und Niederdrucklöschanlagen, Inertgaslöschanlagen, Löschanlagen mit chemischen Löschmitteln und Sauerstoffreduzierungsanlagen. Mitglied in deutschen und europäischen Dachverbänden (bvfa-Bundesverband Technischer Brandschutz e.V., Eurofeu, vbdd) und Normungsausschüssen (DIN, CEN, ISO).

 

Bilder zum Projekt:

 

 

 

 

 

 



 

ABSTIMMEN UND GEWINNEN

 

An dieser Stelle können Sie ab dem 20.02. darüber abstimmen, welches Projekt Ihrer Meinung nach den Publikumspreis verdient.
 

Mitmachen lohnt sich:

Unter allen Teilnehmern werden 3x zwei Eintrittskarten für die große Gala zur Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises im Wert von je ca. 400,00 Euro verlost.



Wir wünschen viel Glück!