Kategorie 10: RZ-IT- sowie Netzwerk-Infrastrukturen

 

Energieeffizienzsteigerung durch Umbau in einem Bestandsrechenzentrum


Projektbeschreibung

Der Umbau des 2003 aus einer Insolvenz übernommenen Rechenzentrums erfolgt seit 2009 kontinuierlich unter den Aspekten Energie- und Ressourceneffizienz sowie Nachhaltigkeit. Seit 2009 wurden mehr als 15 Einzelmaßnahmen durchgeführt, weitere Projekte sind in Planung. Trotz Steigerung der Services der Pironet NDH, konnte der Stromverbrauch seit 2009 um mehr als 10% reduziert werden. Alle Maßnahmen müssen intern wirtschaftlich und ökologisch begründet werden. Alle bei der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt eingereichten Projekte entsprachen den Förderrichtlinien und wurden entsprechend gefördert.


Gedanklicher Ansatz und Zielsetzung

2009 hat das Management von Pironet NDH erstmals die Mitarbeiter zur Einsparung von Energie an ihrem Arbeitsplatz aufgefordert. Als eine erste Maßnahme wurde ein Energie-Monitoring installiert, das die Grundlage für die Planung verschiedenster Änderungen im Rechenzentrum lieferte und heute eines der maßgeblichen Steuerungs- und Überwachungssysteme ist. Bei allen Maßnahmen muss eine Balance zwischen Ökonomie, Ökologie, Risiko und Belastung der Mitarbeiter im RZ austariert werden, da alle Anpassungen im laufenden Betrieb erfolgen müssen – das RZ ist 24/7 die Basis für die Geschäfte von Pironet NDH. Daher werden die Umbaumaßnahmen kontinuierlich geplant und vorgenommen. Mit dem Austausch der USV-Anlagen und der Klimageräte wurden in dem Einreichungszeitraum zwei umfangreiche Projekte vorgenommen.


Innovation

Als Pironet NDH 2003 das RZ aus der Insolvenz übernahm, war der Schwerpunkt, dieses erstmals in Betrieb zu nehmen und den Break Even zu erreichen. Der Energieverbrauch spielte damals (noch) keine Rolle. Seit 2009 sind wir kontinuierlich dabei, das RZ auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, um auch unseren Kunden attraktive Angebote erstellen zu können. Dabei spielen neben Effizienz auch Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Sicherheit eine große Rolle. Bei all unseren Investitionen haben wir uns für innovative Lösungen entschieden, um für die nächsten Jahre gut gerüstet für unsere Cloud- und Managed Service-Aktivitäten zu sein.


Nutzen

Energie-Monitoring ist etabliert, die Mess-Stellen sind optimiert und das Controlling ist eingerichtet. Abweichungen von Default-Werten werden automatisiert auch an das Management weitergeleitet, die Mitarbeiter vor Ort überwachen diese permanent. Abweichungen werden sofort analysiert und im Bedarfsfall auch mit den Produktlieferanten gemeinsam optimiert.


Eingereicht von:

Dr. Clemens Plieth

Geschäftsführer, PIRONET NDH Datacenter

Seit 2009 Leitung der Service Delivery der PIRONET NDH Datacenter und verantwortlich für die zuverlässige Bereitstellung der Leistungen gegenüber Markt und Kunden. Promovierter Chemiker (TU Berlin), u.a. viele Jahre Chief Operation Officer (COO) bei der Broadnet AG sowie Niederlassungsleiter der QSC in Hamburg.
 

Bilder zum Projekt:






ABSTIMMEN UND GEWINNEN

 

An dieser Stelle können Sie ab dem 20.02. darüber abstimmen, welches Projekt Ihrer Meinung nach den Publikumspreis verdient.
 

Mitmachen lohnt sich:

Unter allen Teilnehmern werden 3x zwei Eintrittskarten für die große Gala zur Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises im Wert von je ca. 400,00 Euro verlost.



Wir wünschen viel Glück!