Kategorie 3: RZ-Klimatisierung und Kühlung

 

Eco-smart-server 25.1 von ME
Höchst effizientes System mit intelligenter Regelungstechnik


Projektbeschreibung

Unser Kunde ist Dienstleister mit wachsendem Potenzial. Vor 5 Jahren wurde der Rechnerraum noch mit einem 5 kW Split-Klimagerät gekühlt. Nach Anstieg der Kapazitäten wurde schon bald auf ein 12,5 kW Gerät erweitert und im Lauf der Jahre das erste System durch ein 14,0 kW System ersetzt. Nach weiterer Expansion stoßen heute die eingesetzten Unterdeckengeräte an ihre Möglichkeiten einer gezielten Luftverteilung. Deshalb wurde von MELZER eine neues Gesamtkonzept geplant, dass den immer weiter anwachsenden Kapazitäten in Zukunft gerecht werden soll. Die günstige und platzsparende Split-Klimatechnik ist bereits der richtige Ansatz, doch die Frage war, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt, um kostensparend zu klimatisieren. Die räumlichen Gegebenheiten waren vorgegeben und begrenzt. Unser Team der Lüftungstechnik plante die kältere Außenluft über das gesamte Jahr so oft wie möglich zu nutzen, um sich von dem Dauerbetrieb des Kältekompressors unanhängig zu machen.


Gedanklicher Ansatz und Zielsetzung

In dem EDV-Raum sind die Rechnerracks in der Raummitte positioniert. Die Luftansaugung verläuft an der Frontseite, die Wärmeabgabe an der gesamten Rückseite. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse waren die Split-Unterdeckengeräte quer zum System angeordnet. Nach dem neuen Konzept sollte die Luftverteilung (Kaltluft) optimiert und gezielt an der Frontseite eingebracht und dementsprechend an der Rückseite direkt abgesaugt werden. Da über dem EDV-Raum ein bislang nicht genutzter Dachboden lag, stand dem Einsatz eines Direktverdampfergerätes mit Kanalanschluss sowie Luftungsanschlüssen an die Außenluft nichts mehr im Wege. Ab diesem Zeitpunkt planten Kälte-, Lüftungs- und Regelungstechniker gemeinsam.


Innovation

Die Idee war, Split-Klimatechnik mit effizzienter Direkverdampfung und traditioneller Lüftungstechnik zu verknüpfen. Durch den Einsatz intelligenter Regelungstechnik wird nun mit geringstem Energieaufwand und wenigen zusätzlichen Einbauteilen die Wärmeleistung aus dem Raum abgegführt und IMMER die effizienteste Kühlungsart auswählt. In der weiteren Begutachtung des Raumes wurde festgestellt, dass die ausgeblasene Luft an der Rechnerrückseite häufig weit über 25 °C liegt. Die intelligente Regelungstechnik erkennt, ob es sinnvoller ist, die Rückluft zu kühlen oder zusätzliche Außenluft anzusaugen, um diese ggf. abzukühlen. Wo selbst Kaltwassersätze mit freier Kühlung (über Trockenkühler) nur eine Jahresarbeitszahl von 2 - 3 erreichen, wird mit unserem System eine Jahresarbeitszahl von 6 realisiert. Eine Einsparung ist somit garantiert und die Umwelt wird in großem Maße geschont.


Nutzen

  • Ein wesentlicher Vorteil ist die gezielte Luftverteilung über Deckenluftauslässe

  • Jedem Serverrack wird die Kaltluftmenge zur Verfügung gestellt, die es benötigt

  • Hotspots werden ausgeschlossen

  • Alle wasser- und kälteführenden Bauteile befinden sich außerhalb des Serveraumes, sodass hiervon keine Havariegefahr ausgeht

  • Über Brandschutzklappen werden Lüftungskanäle in den Raum geführt

  • Höchster Brandschutz ist dadurch gewährleistet

  • Effektive Energieeinsparung ab dem ersten Tag

  • Unsere Innovation ist keine Sonderanfertigung für eine kleine Gruppe von Rechenzentren, sondern ist als Anlagenoptimierung jederzeit und überall ab einer Leistung ab 5 KW anwendbar

  • Da die Baugrößen beliebig wählbar sind, gibt es nach oben keine Einsatzgrenze

  • 50% Energieeinsparung sofort und überall!


Eingereicht von:

Martin Melzer

seit 1999 Geschäftsführer der MELZER Kälte + Klima GmbH

seit 1993 Kälteanlagenbauer-Meister
Ehrenamt: Vorsitzender des Gesellen- und Meisterprüfungsausschusse der Innung für Kälte- und Klimatechnik in Rheinland-Pfalz

 

Bilder zum Projekt:

ABSTIMMEN UND GEWINNEN

 

An dieser Stelle können Sie ab dem 20.02. darüber abstimmen, welches Projekt Ihrer Meinung nach den Publikumspreis verdient.
 

Mitmachen lohnt sich:

Unter allen Teilnehmern werden 3x zwei Eintrittskarten für die große Gala zur Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises im Wert von je ca. 400,00 Euro verlost.



Wir wünschen viel Glück!