Alpha-Numerics bietet per Internet freien Test für 6Sigma Room light

Simulations-Tool hilft bei der Planung von Rechenzentren

| Redakteur: Johann Wiesböck

Die Software bietet durch einen Wizard Möglichkeiten, einen neuen Raum in seinen Ausmaßen, benötigter Kühlleistung, Leistungsverteilung, Kühlkonzept und Luftführung virtuell zu planen.
Die Software bietet durch einen Wizard Möglichkeiten, einen neuen Raum in seinen Ausmaßen, benötigter Kühlleistung, Leistungsverteilung, Kühlkonzept und Luftführung virtuell zu planen. (Bild: Alpha Numerics)

„6Sigma Room light“ ist ein Werkzeug, das Raumplanern Hilfe bei der Neuplanung eines Rechenzentrums im Bezug auf Klimatisierung, Leistungsauslastung sowie architektonischer Machbarkeit der Luftführung. Der Hersteller aus Nastätten vereinfacht das Simulieren von Szenarien in Rechenzentren und eine extrem kurze Wartezeit bei der Berechnung. „Probieren Sie es aus!“ fordert Best die Interessenten auf.

Das Tool ist eine der Fragestellung ausgedünnte Version von „6Sigma Room“. In ihrer Bedienleichtigkeit sowie der Solverperformance steht sie nach Angaben von Tobias Best der großen Schwester in nichts nach. Die Light-Variante bietet der Hersteller per Internet-Registrierung kostenlos zum Test an.

6Sigma Room erlaubt die Planung eines neuen Raumkonzepts, die Variantenanalyse eines bestehenden Raums oder eine Fehlersuche bei bestehenden Klimatisierungsproblemen. Sowohl die vollumfänglicha Version als auch die Light-Variante richten sich an Anwender auch ohne Anforderungen an Spezialistenwissen bezüglich Strömungsmechanik.

Mit der Volllversion bietet der Hersteller zwei weitere Module: „6Sigma Rack" und „6Sigma FM“. Mithilfe des ersten Moduls lassen sich Racks virtuell durch vordefinierte Subsysteme aus einer vorhandenen Datenbank bestücken und ein realistisches Wärme-Management planen. Neben thermischen Aspekten können auch Gesamtgewicht des Systems sowie Leistungsdichte berücksichtigt werden.

Betrieb über die RZ-Grenzen hinweg

Das Modul „6Sigma FM“ richtet sich an Facility oder IT Manager, die die Verantwortung für einen störungsfreien Betrieb in einem oder mehreren Rechenzentren tragen. Nach der einmaligen Erstellung eines virtuellen Raummodels in 6Sigma Room können sie via Management-Modul weitere Szenarien selbstständig analysieren.

Dabei ist es möglich, neues Equipment in den Racks zu platzieren, bestehende Racks zu ändern oder neue Racks hinzu zu fügen, Lüftungsöffnungen am Boden versetzen oder hinzu zu planen. Geschäftsführer Best präsentierte das Tool auf der Veranstaltung „Cooling Days“. Dort wies er darauf hin. dass das Tool mit einer Bibliothek aus RZ-Komponenten ausgestattet sei. Fehlten welche, verspricht er, diese auf Kundenwunsch aufzunehmen.

(Hinweis: Die Vortragsunterlagen der Cooling Days stehen in Kürze zum Download bereit.)

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43029421 / RZ-Tools)