FACHARTIKEL

Interxion investiert 20 Millionen in eigenes Umspannwerk

Interview mit dem neuen Chef Jens Prautzsch

Interxion investiert 20 Millionen in eigenes Umspannwerk

Mittlerweile befindet sich das elfte Frankfurter Rechenzentrum von Interxion im Bau. Die ersten Abschnitte sollen im zweiten Quartal 2017 in Betrieb gehen. Die Netto-Rechenzentrumsfläche wird insgesamt 4.800 Quadratmeter betragen und die Stromkapazität zehn Megawatt. Der Strom kommt aus dem eigenen Umspannwerk. lesen

PRAXIS

Candor bietet CRM als Service aus der Cloud an

Software as a Service liefert stets aktuelle Kundendaten

Candor bietet CRM als Service aus der Cloud an

Der Dienstleister Candor stellt Custumor Relationship Management (CRM) als Software as a Service (SaaS) bereit. Alle Nutzer eines Unternehmens greifen per Browser auf ein- und denselben zentralen Datenbestand zu. Dadurch sind sämtliche Informationen stets aktuell, ohne dass ein Abgleich zwischen lokalen und zentralen Daten erforderlich wäre. Beim Hosting arbeitet Candor mit dem IT-Konzern Fujitsu zusammen. lesen

INTERVIEWS

Das EU-Datenschutzgesetz für Rechenzentren interpretiert

CeBIT 2016: IT-Provider in der Pflicht

Das EU-Datenschutzgesetz für Rechenzentren interpretiert

Datenschutz für Internet-Nutzer! Datenschutz? Bislang waren Rechenzentrumsbetreiber eher außen vor. Ist Datenschutz nicht ein IT-Thema und für Rechtanwälte? Doch bis 2018 ist das neue Europäische Datenschutzgesetz auch bei allen Datacenter-Betreibern für sich und für die Kunden umzusetzen. Was heißt das? lesen

Kostenlose IT-Beratung

Der E-Mail-Ratgeber "IT-Secrets" liefert Ihnen jede Woche kostenlos praxis-erpobtes Experten-Wissen. Jetzt anmelden und
gratis E-Book sichern: