Windows Server 2016 Remote Desktopdienste

Server Based Personal Desktop - Private Server für Anwender

| Autor: Thomas Joos

Tom's Admin Blog
Tom's Admin Blog (Bild: Tom Joos)

Mit dem Server Based Personal Desktop lässt sich für Anwender ein personalisierter Server bereitstellen, der einen Desktop bietet, der auch Windows 10 entspricht. Sinnvoll ist das in Umgebungen in denen Anwender eigene Desktops erhalten sollen, aber keine Windows 10-Lizenz vorliegt, zum Beispiel in Desktop as a Service (DaaS).

Dadurch können also Unternehmen auf Basis von Windows Server 2016 einen virtuellen Rechner für Anwender zur Verfügung stellen, der den Funktionen und Möglichkeiten von Windows 10 entspricht. Die Bereitstellung dieses Servers erfolgt als VM, in der welcher der Anwender auf Wunsch auch administrative Reche erhält.

Die neuen Server Based Personal Desktops ergänzen die Möglichkeiten von herkömmlich bereitgestellten Desktops um die Möglichkeit neue Sammlungen zu erstellen, in denen Anwender echte virtuelle Computer mit administrativen Rechten erhalten. In der TP5 lassen sich diese Funktionen nur über die PowerShell steuern, in einer der nächsten Technical Previews soll diese Technik auch in der grafischen Oberfläche steuerbar sein. Die Verwaltung erfolgt über das CMDlet New-RDSessionCollection mit den drei neuen Optionen:

-PersonalUnmanaged - Legt den neuen Typ der Sammlung fest und erlaubt, dass Anwender direkt zu einem speziellen Sitzungs-Host weitergeleitet werden.

-GrantAdministrativePrivilege - Erteilt dem Anwender Administrator-Rechte auf dem Sitzungs-Host, in dem er in die lokale Administrator-Gruppe aufgenommen wird.

-AutoAssignUser - Legt fest, dass Anwender automatisch zu einem noch freien Sitzungs-Host verbunden werden, den noch kein anderer Anwender nutzt.

Die Zuweisung kann aber auch manuell erfolgen. Dadurch können Sie einem Benutzer einen fest definierten Sitzungs-Host zuweisen. Sie verwenden dazu das CMDlet Set-RDPersonalSessionDesktopAssignment mit den folgenden Optionen, um die Zuweisung vorzunehmen:

-CollectionName <Name der Sammlung>

-ConnectionBroker<Name des Verbindungsbrokers>

-User <Benutzer>

-Name <Name des Sitzungshosts>

Anzeigen können Sie die Zuordnungen mit Get-RDPersonalSessionDesktopAssignment, gelöscht werden diese mit Remove-RDPersonalSessionDesktopAssignment.