NoSQL: ScyllaDB

Schnelle Alternative für Apache Cassandra

| Autor: Thomas Drilling

Schnellste spaltenorienierte NoSQL-Datenbank der Welt.
Schnellste spaltenorienierte NoSQL-Datenbank der Welt. (ScyllaDB)

Avi Kivity und Dor Laor, zwei führende ehemalige Entwickler bei Qumranet, das 2008 von Red Hat übernommen wurde, haben mit ScyllaDB eine neue quelloffene Alternative zum derzeit populärsten Key-Value-Stor Apache Cassandra veröffentlicht, die deutlich schneller sein soll.

Laut Aussage der beiden israelischen Gründer von ScyllaDB, beide seinerzeit maßgeblich an der Entwicklung des KVM-Hypervisors beteiligt, ist ScylllaDB sogar „die schnellste spaltenorientierte NoSQL-Datenbank der Welt“ und um Größenordnung schneller, als das in Java implementierten Cassandra.

Dies liege nach Aussage der Entwickler daran, das ScyllaDB in C++ geschrieben ist, womit typische Flaschenhälse von Cassandra, wie die JVM mit ihren Standard-Schwachstellen Garbage Collection oder Speicherzuweisung, umgangen werden können. Trotzdem soll ScyllaDB viele in Java bekannte Konstrukte wie z. B. Lambdas unterstützen.

Unerreichtes Ausmaß an Parallelität und Geschwindigkeit auf Einzelrechnern

Die Entwickler berichten auf der Projektseite, dass die Architektur von ScyllaDB auf einem einzelnen Rechner ein Ausmaß an Parallelität und Geschwindigkeit ermöglicht, das bisher nur in einem Cluster erzielbar war.

Die neue Datenbank nutzt dazu viele Vorteile moderner Multicore-CPUs. Außerdem bedient sich ScyllaDB bei anderen Projekten von Kivity und Laor, wie z. B. dem quelloffenen, Linux-ähnlichen Cloud-Betriebssystem OSv. Kivity und Laor hatten für Osv das Anwendungsframework Seastar entwickelt, das die selbe Shared-Nothing-Architektur verwendet.

Und Cassandra ?

Bei Cassandra blicken Entwickler gespannt auf die kommende Version 3.0, von der bereits ein erster Release Candidate existiert. Cassandra 3 soll zwar ebenfalls viele neue Funktionen mitbringen, allerdings noch keine, die die Performance entscheidend beeinflussen, sodass das dem Projekt ScyllaDB möglicherweise der zeitliche Vorsprung zugute kommt, schnellstmöglich eine Anwender-Community aufzubauen.