Collaboration Cloud: Salesforce stellt Chatter Social Platform vor

Salesforce.com verlagert mit Chatter den Flurfunk ins Netz

14.12.2009 | Redakteur: Florian Karlstetter

Abkehr von der asynchronen Kommunikation à la E-Mail: Social Enterprise Collaboration in Echtzeit mit Salesforce Chatter.

Cloud Pionier Salesforce.com hat mit Salesforce Chatter eine Anwendung für Enterprise Collaboration vorgestellt. Die Online-Plattform vereint Social Networking-Funktionen, wie man sie aus Xing, Twitter & Co. kennt. Chatter soll dabei helfen, den Informationsaustausch zu optimieren und damit Prozesse efffizienter zu gestalten.

Salesforce Chatter soll Hürden bei der Social Enterprise Collaboration beseitigen helfen. Die Plattform orientiert sich inhaltlich an den altbekannten Social Networking-Funktionen aus dem Consumer Web und vereint unter einer Oberfläche Daten, Anwendungen und Unternehmens-interne Kommunikationsmöglichkeiten. Zusätzlich lassen sich in Chatter auch externe Kommunikationskanäle integrieren, um beispielsweise Partner in den Kommunikationsfluss miteinzubeziehen.

Mitarbeiter können sich über Salesforce Chatter eigene Profile einrichten, in Echtzeit Informationen mit Kollegen austauschen oder Updates von Projekten und Anwendungen nachverfolgen. Die Collaboration Plattform vereint damit sämtliche Funktionen bekannter Social Networking Applikationen wie Instant Messaging, Xing oder Twitter.

„Mit Salesforce Chatter können sich meine Angestellten auf eine Weise austauschen, die sie privat schon lange nutzen, um genau das Maß an Zusammenarbeit und Informationsaustausch zu bekommen, dass sie brauchen“, so Marc Benioff, Gründer und CEO von Salesforce.com.

Joachim Schreiner, Area Vice President, Central Europe bei Salesforce.com sieht ebenfalls großes Potenzial in der Collaboration Plattform: Dank der mannigfaltigen Kommunikationsmöglichkeiten („one to many communication“) soll sich nicht nur der interne Informationsfluss verbessern lassen, sondern auch Prozesse effizienter steuern und gestalten.

Schreiner geht sogar noch einen Schritt weiter und sieht den E-Mail-Verkehr als ein End-of-Live-Produkt. Er prognostiziert, dass in zehn Jahren E-Mails ähnlich häufig - oder eben selten - eingesetzt werden als heutzutage Telefax und Telex. Man darf gespannt sein, ob der Vertriebsexperte Recht behalten wird.

weiter mit: Die Social Features von Salesforce Chatter im Überblick:

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?
clevere Geschäftsidee von salesforce, die Lösung liest sich zumindest recht praktisch. und...  lesen
posted am 16.12.2009 um 17:35 von Unregistriert


Mitdiskutieren

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2042621 / IT-Services)