Remotedesktop-Verbindungsbroker

Remotedesktopdienste in Windows Server 2012 R2

| Autor: Thomas Joos

Tom's Admin Blog
Tom's Admin Blog (Bild: Tom Joos)

Der Remotedesktop-Verbindungsbroker hat die Aufgabe, Benutzer wieder mit ihren getrennten Sitzungen zu verbinden, wenn Sie die Remotedesktopdienste in einer Sammlung (in Windows Server 2008 R2 noch Farm genannt) einsetzen. Im Gegensatz zu Windows Server 2008 R2 ist der Betrieb eines Verbindungsbrokers in Windows Server 2012 R2 zwingend notwendig, nicht mehr optional. Daher müssen Sie auch einen Server als Remotedesktop-Verbindungsbroker angeben, wenn Sie eine neue Sammlung erstellen. In Windows Server 2016 können Sie den Remote-Verbindungsbroker auch in Microsoft Azure betreiben.

Beim Einsatz von Loadbalancing, also mehrerer Server in der Sammlung speichert diese Funktion den Benutzernamen, die Sitzungs-ID und den Remotedesktopserver, auf dem der Anwender verbunden war. Damit die Benutzer wieder mit der entsprechenden Sitzung auf ihrem Remotedesktopserver verbunden werden, müssen allerdings alle Server in der Loadbalancing-Farm unter Windows Server 2012 R2 laufen. Eine gemischte Umgebung mit Windows Server 2003 wird für diese Funktion nicht unterstützt, ein Mischbetrieb mit Windows Server 2008/2008 R2 ist auch nicht optimal.

Der Remotedesktop-Verbindungsbroker sollte nicht auf einem Remotedesktop-Sitzungshost installiert werden. Da der Remotedesktop-Verbindungsbroker auf die Network Loadbalancing (NLB)-Funktion von Windows Server 2012 R2 aufsetzt, sollte auch diese Funktion eingerichtet werden.

Der Sitzungsbroker speichert seine Informationen in einer Datenbank. Alle Server die in einem NLB-Verbund beteiligt sind, sollten sich im gleichen Subnetz befinden. Sie müssen für alle beteiligten Server im NLB-Verbund den gleichen Farmnamen verwenden, da über diese Konfiguration der Remotedesktop-Verbindungsbroker die Benutzeranmeldungen verteilt.

Sie können leistungsfähigeren Servern mehr Benutzer zuteilen, als weniger leistungsfähigen Servern. Diese Einstellungen sind zum Beispiel in den Gruppenrichtlinien enthalten. Die entsprechenden Einstellungen finden Sie unter Computerkonfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/Windows-Komponenten/Remotedesktopdienste/Remotedesktopsitzungs-Host/Remotedesktop-Verbindungsbroker.