Neue Schnittstellen und Zertifikate auf der Open-Source-Wolke in Aussicht

Red Hat münzt seine Produkte auf Big Data und Open Hybrid Clouds

| Redakteur: Ulrike Ostler

Open Source Software gilt nicht nur Vereinzelten als Grundlage für Big Dta und Cloud Computing.
Open Source Software gilt nicht nur Vereinzelten als Grundlage für Big Dta und Cloud Computing. (Quelle: Linux Foundation Enterprise Linux User Report)

Dass Open-Source für die Cloud nicht das Schlechteste ist und Red Hat mehr weit mehr im Portfolio hat als ein Linux-Derivat, hat sie schon herumgesprochen. Jetzt wird das Unternehmen sein „Red Hat Storage Hadoop Plug-in“ der Apache-Hadoop-Community zur Verfügung stellen und die Big-Data-Infrastrukturprodukte sowie die Applikationsplattformen fit machen für hybride Clouds.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat in der vergangenen Woche seine Strategie und Lösungen für Big Data vorgestellt. Sie sollen Unternehmen damit in die Lage versetzen, zuverlässige, skalierbare und einfach zu verwaltende Big-Data-Analytics-Applikationen zu erstellen und zu betreiben.

Die Strategie konzentriert sich auf drei Hauptbereiche: Dazu gehört der Ausbau des Produktportfolios erstens bei Infrastrukturlösungen und zweitens bei Applikationsplattformen sowie drittens der Aufbau von Partnerschaften mit führenden Big-Data-Analytics-Anbietern und Systemintegratoren.

Doch schon jetzt seien die Big-Data-Infrastrukturlösungen und die Applikationsplattformen von Red Hat bestens für den Einsatz in Open-Hybrid-Clouds geeignet, teilt das Unternehmen mit. In enger Kooperation mit der Open Source Community unterstützt Red Hat Kunden, die Big-Data-Anwendungen einsetzen.

Vorbilder bei den Cloud-Giganten

Viele Unternehmen weltweit nutzen Public Clouds, wie Amazon Web Services (AWS), für die Entwicklung, ein Proof-of-Concept und in der Pre-Production-Phase von Big-Data-Projekten. Anschließend übertragen sie die Ergebnisse in Private Clouds und bearbeiten mit ihren Analytics-Anwendungen sehr große Datenmengen.

Eine Open Hybrid Cloud ermöglicht Unternehmen, ihre Applikationen ohne Anpassungen von einer Public in eine Private Cloud zu übertragen. Red Hat engagiert sich im Rahmen von Projekten wie Openstack und Openshift Origin intensiv in der Open Cloud Community, um Unternehmen heute und in Zukunft optimal bei Big-Data-Projekten zu unterstützen.

Zertifizierte und dokumentierte Referenz-Architekturen sollen Unternehmen schließlich bei der Integration und Implementierung komplexer Big-Data-Lösungen unterstützen können.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38283950 / Virtualisierung)