Migration zu Subscription Management

Red Hat Enterprise Linux 5.9 Beta ist verfügbar

| Redakteur: Ulrich Roderer

Red Hat Enterprise Linux 5.9 bringt umfangreiche Updates für bestehende Funktionen und neue in den Bereichen Virtualisierung und Netzwerk.
Red Hat Enterprise Linux 5.9 bringt umfangreiche Updates für bestehende Funktionen und neue in den Bereichen Virtualisierung und Netzwerk.

Red Hat Enterprise Linux 5.9 bringt umfangreiche Updates für bestehende Funktionen und neue in den Bereichen Virtualisierung und Netzwerk. Darüber hinaus supportet das Update mehr Standards, Zertifizierungen und Sicherheit.

Mit neuen Treibern für Microsofts Hyper-V, die erst vor kurzem von der Linux-Gemeinde akzeptiert wurden, lässt sich Red Hat Enterprise Linux 5.9 jetzt mit verbesserter Performance als virtueller Host auf Hyper-V laufen.

Die Beta enthält darüber hinaus verbesserte Treiber und Support für neueste CPUs und Chipsets. Die neue Version unterstützt die neuesten Anforderungen der amerikanischen Regierung an Passwort-Policies. Damit können Administratoren die Sicherheit von Passwörtern besser kontrollieren.

Red Hat Enterprise Linux 5.9 unterstützt jetzt ebenfalls den FIPS-Modus (Federal Information Processing Standard) mit dmraid root devices. Der FIPS-Modus ermöglicht RAID device discovery, RAID set activation sowie das Anlegen, Entfernen, den Neuaufbau sowie das Anzeigen von Properties. Entwicklern steht mit der Beta das OpenJDK 7 zur Verfügung.

Zudem fließen Funktionen von SystemTap aus Red Hat Enterprise Linux 6.3 in das System ein, wie have Compile-Server und Client-Support für IPv6-Netzwerke. Red Hat Enterprise Linux 5.9 verfügt zudem über ein neues, schnelleres und stabileres rsyslog5-Package.

Samba steht jetzt in der Version 3.6 mit neuen Funktionen wie SMB2-Support zur Verfügung.

Red Hat Subscription Management

Red Hat Enterprise Linux 5.9 nutzt standardmäßig das Red Hat Subscription Management mit X.509-Zertifikaten. Damit können Kunden die Version lokal managen. Verbesserungen des Subscription Manager vereinfachen die Migration von Red Hat Network (RHN) Classic auf die das zertifikatbasierte Subscription Management.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35764340 / Middleware)