FACHARTIKEL

Ein Zusammenwürfeln der Datacenter-Komponenten ist kontraproduktiv

Harmonie im IT-Infrastrukturbetrieb

Ein Zusammenwürfeln der Datacenter-Komponenten ist kontraproduktiv

Ganz gleich, ob Anbieter von IT-Dienstleistungen einen Datenschrank oder ein großes Datencenter planen – niemand kann bestreiten, dass sie heute eine Vielzahl stetig wachsender Herausforderungen bewältigen müssen. Der Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderungen liegt in der Einrichtung einer passenden Infrastruktur. Gut gedacht, aber wie findet sich diese? lesen

PRAXIS

Bei IGN kühlt ein Brunnen das Rechenzentrum

Cool Water auf Tier 3

Bei IGN kühlt ein Brunnen das Rechenzentrum

Der oft besungene „Brunnen vor dem Tore“ gilt heute als eine der modernsten Methoden zur Kühlung von Rechenzentren. Sein unschlagbarer Vorteil: Energie-Effizi-enz. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland setzt nun der Internet-Dienstleister IGN GmbH aus München Grundwasser zur indirekten Kühlung eines kommerziell genutzten Rechenzentrums ein. Rittal hat die Lösung als Generalunternehmer umgesetzt. lesen

eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.

eco ist seit 1995 die Interessenvertretung der Internetwirtschaft in Deutschland.

Als größter Verband der Internetindustrie in Europa bewegt eco mit rund 600 Mitgliedern die Branche. In unseren Kompetenzgruppen treibt ein großes Expertennetzwerk die Internetthemen in ihrer enormen Bandbreite voran.

 

Expertengruppe Datacenter
Die Datacenter Expert Group mit den Kompetenz-gruppen Datacenter Infrastruktur, Nachhaltiges IT-Management und IT-Prozesse kümmert sich um alle Themen rund um Rechenzentren.

MEISTGELESENE ARTIKEL

Staffan Revemann zur Wärmerückgewinnung im Rechenzentrum

Ja, sind wir noch zu retten? Wir ignorieren Best Practices

Staffan Revemann zur Wärmerückgewinnung im Rechenzentrum

12.09.17 - Datacenter sind heute schon große Verbraucher elektrischer Energie, und der Bedarf steigt mit zunehmender Digitalisierung, schnell und kontinuierlich. Noch sind die Effizienzsteigerungen durch stromsparendere Anlagen und IT nicht ausgereizt, doch der Nachhaltigkeitsschub fällt zu gering aus. Wer mehr für die Umwelt und den Geldbeutel erreichen will, muss die Wärme, die die IT erzeugt, zurückgewinnen. lesen