Für kleine und mittlere Provider und Hoster

Parallels gibt Version 4.2 von Business Automation Standard frei

| Redakteur: Ulrich Roderer

Parallels Business Automation Standard 4.2 hilft Service Providern beim Aufbau von Affiliate-Programmen.
Parallels Business Automation Standard 4.2 hilft Service Providern beim Aufbau von Affiliate-Programmen.

Die Billing- und Automatisierungslösung Parallels Business Automation Standard in der Version 4.2 verfügt jetzt über eine Integration mit Parallels Plesk Panel 11.

Parallels Business Automation Standard 4.2 unterstützt das neue Parallels Plesk Panel 11, mit dem -Unternehmen ihren Umsatz steigern können, indem sie speziell angepasste Angebote für VPS, dedizierte Server oder Shared Hosting machen, die sie um zusätzliche Applikationen und Add-Ons erweitern können.

Zu diesen Applikationen gehört beispielsweise der neue Parallels Web Presence Builder, mit dem Kleinunternehmen schnell und kosteneffizient ihre eigene Webpräsenz samt Anbindung an Social Media zu erstellen können. Mit Hilfe der Software von Unity Mobile können Anwender von Parallels Plesk Panel ihre existierenden Websites jetzt speziell für die Darstellung auf allen mobilen Geräten rendern lassen. Ein weiteres Beispiel für ein beliebtes Add-On ist der -Virenschutz von Kaspersky, den die Plesk-Nutzer einbinden können.

Service Provider mit Parallels Business Automation Standard 4.2 können jetzt verschiedene Linux-Versionen (Red Hat, CentOS, Mandriva, SUSE) sowie Windows Server in einem einzigen Hosting-Produkt anbieten. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, für jedes Betriebssystem ein eigenes Produkt anlegen zu müssen.

Erweiterte Marketing-Kampagnen

Parallels Business Automation Standard 4.2 hilft Service Providern beim Aufbau von Affiliate-Programmen. Mit Parallels Business Automation Standard 4.2 können sie unterschiedliche Programme auflegen, Konditionen und Vergütungsmodelle festlegen, Reseller entweder mit festen oder prozentualen Beträgen vergüten sowie all ihre Programme messen und Reports für sie erstellen.

Einheitliche Benutzeroberfläche

Parallels bietet jetzt eine einheitliche Benutzeroberfläche für die gesamte Parallels Service-Provider-Software. Parallels Business Automation Standard 4.2 ist voll integriert in die Parallels-Produkte Parallels Plesk Panel und Parallels Automation, ebenso wie in verschiedene Drittprodukte wie Kayako Fusion Help Desk. Die Lösung bietet eine Anbindung an Hunderte von Payment-, Domain-Registrare, Software-Module für Bank-Transfers sowie Tools, um Betrugsdelikte zu identifizieren. Darüber hinaus können Service Provider über die vorhandene zahlreiche neue Module und Sprachpakete anbinden.

Preise und Verfügbarkeit

Service Provider, die Parallels Business Automation Standard einsetzen wollen, können wählen zwischen einem Preismodell, das nach der Zahl der Hosting-Kunden abrechnet, und einem neuen “Revenue-Share”-Programm, bei dem Parallels einen Umsatzanteil erhält. Neukunden können mit dem neuen “Revenue Share Program” sofort starten und erhalten eine kostenfreie Lizenz für Parallels Business Automation Standard (bis zu einem monatlichen Umsatz von 5.450 Euro).

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34636710 / Services)