Sicherheit in Office 365

OneDrive Admin Center nutzen

| Autor: Thomas Joos

Tom's Admin Blog
Tom's Admin Blog (Bild: Tom Joos)

Sieht man sich die verschiedenen Möglichkeiten an, die OneDrive for Business bietet, und die zahlreichen verschiedenen Stellen, an denen sich Einstellungen vornehmen lassen, wird schnell klar, dass eine zentrale Verwaltungsoberfläche fehlt. Diese hat Microsoft aber mit dem OneDrive Admin Center nachgerüstet.

Das neue OneDrive Admin Center erreichen Administratoren am schnellsten über die URL https://admin.onedrive.com. Mit diesem Admin Center steuern Siean einer zentralen Stelle alle wichtigen Einstellungen für OneDrive for Business in Office 365.

 

Über den Link Freigabe legen Sie fest, wie Anwender Dateien im Cloudspeicher für andere Anwender, auch externe Benutzer, freigeben können. Deaktivieren Sie die Option „Benutzern das Teilen von SharePoint-Dateien mit externen Benutzern erlauben“, dürfen die Anwender Dateien in OneDrive for Business nur noch für interne Mitarbeiter freigeben.

Haben Sie die Freigabe generell erlaubt, können Sie im Dropdownmenü festlegen, welche Rechte Benutzer für das Freigeben von Dateien aus OneDrive for Business haben sollen. Standardmäßig dürfen Anwender die Daten auch mit anonymen Benutzern teilen, die sich nicht an Office 365 anmelden. Auf Anforderung können Sie aber auch festlegen, dass Benutzer nur für externe Benutzer Daten freigeben können, die sich an Office 365 anmelden. Dazu können diese Benutzer als externe Kontakte angelegt werden, ähnlich wie in Exchange.

In den Einstellungen lässt sich auch festlegen, dass die Links für den Zugriff nach bestimmter Zeit ablaufen. Hier stehen die Zeiträume 90 Tage, 180 Tage und 1 Jahr zur Verfügung. Wenn Sie die Einstellung entsprechend setzen, laufen automatisch alle externen Freigaben nach der hier definierten Zeit ab. Auch das weitere Teilen von freigegebenen Dateien durch externe Benutzer kann hier gesteuert werden.