VDI-Preismodell mit Ressourcengarantie

Nutanix bietet Web-Scale-Infrastrukturen pro Desktop

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das neue Nutanix-Programm für VDI-Projekte soll sicherstellen, dass Unternehmen diejenigen Ressourcen zahlen, die die Anwender benötigen.
Das neue Nutanix-Programm für VDI-Projekte soll sicherstellen, dass Unternehmen diejenigen Ressourcen zahlen, die die Anwender benötigen. (Bild: Nuantix)

Nutanix- Kunden können nun mit „VDI per Desktop“ Web-Scale-Infrastrukturen pro Desktop erwerben. Das zugehörige „VDI-Preismodell mit Ressourcen-Garantie“ soll helfen, Transparenz und Planbarkeit von virtualisierten Desktop-Infrastrukturen zu erhöhen. Zu den VDI-Implementierungen zählen MapReduce-Deduplizierung, „VMCaliber“-Snapshots und -Komprimierung, Shadow Clones sowie die Konsole „Nutanix Prism“.

Der Kauf einer traditionellen Server- und Speicherinfrastruktur für VDI ist zumeist kompliziert und kann den Bedienkomfort stark beeinträchtigen, wenn sie hinsichtlich Größe und Aufbau schlecht geplant wurde. Infolgedessen hat die Branche versucht, solche Projekte mittels Desktop-as-a-Service-Angeboten (DaaS) berechenbarer zu machen, und sich gleichzeitig auf den Bedienkomfort des Desktops für den Endanwender konzentriert.

Solche Cloud-basierten Angebote reichten jedoch in puncto Sicherheit und Gesamtbetriebskosten (TCO) auf lange Sicht nur selten an das Niveau von On-Premise-Lösungen heran, behauptet Nutanix. Mit dem eigenen Angebot „Nutanix Per Desktop“ hingegen könnten Unternehmen Desktop-Infrastrukturen in Form eines kalkulierbaren und Public-Cloud-ähnlichen Angebots erwerben und implementieren. Dieser Ansatz minimiere Langzeitkosten und sichere gleichzeitig die Vorteile, die eine Implementierung vor Ort hinsichtlich Kontrolle und Verwaltbarkeit böten.

Als Teil des neuen Programms garantiert Nutanix die VDI-Ressourcen und will damit sicherstellen, dass jeder virtualisierte Desktop genügend Server- und Speicherressourcen erhält, um einen durchgängig hohen Bedienkomfort zu gewährleisten. VDI-Administratoren müssten nicht länger mühsam die benötigten Prozessor-, RAM- und Speicherressourcen abschätzen, die zudem zwischen unterschiedlichen Anwender-Profilen deutlich schwanken und sich im Laufe eines Projekts unerwartet ändern können.

Nunatix entbindet die Kunden von Entscheidungen über die Ressourcen

Stattdessen könnten IT-Verantwortliche nun einfach die Art und Anzahl der VDI-Anwender in ihrer Umgebung festlegen und das Risiko der Größenbestimmung der erforderlichen Infrastruktur Nutanix überlassen, so der Anbieter. Dieses Programm vereinfache Virtual-Desktop-Projekte, da sich VDI nun pro Desktop einkaufen lasse. IT-Verantwortliche seien somit in der Lage, Leistung und Kosten zu hundert Prozent vorauszuberechnen.

Mit Nuantix, sollen virtuelle Desktop Infrastrukturen möglichst einfach zu planen und zu betreiben sein.
Mit Nuantix, sollen virtuelle Desktop Infrastrukturen möglichst einfach zu planen und zu betreiben sein. (Bild: Nuantix)

Das Programm unterstützt eine Bandbreite von VDI-Anwenderprofilen: „Kiosk“, „Task“, „Knowledge“ und „Power“. Unternehmen sollen für die Ressourcen zahlen, die ihre Anwender benötigen. Das Programm kann für VDI-Projekte auf der Basis von „VMware Horizon“ und „Citrix XenDesktop“ genutzt werden und mit einer kleineren Anzahl Desktops beginnen – beispielsweise 150 –, jedoch problemlos auf bis zu 10.000 virtuelle Desktops und mehr skaliert werden. Durch den Support für VDI-Images aus der Praxis in Kombination mit garantierten Infrastrukturressourcen versetze Nutanix IT-Teams zudem in die Lage, die langfristigen Kosten für virtualisierte Desktops so gering wie möglich zu halten, wirbt der Anbieter.

Ergänzendes zum Thema
 
Zu Nutanix

Darüber hinaus bietet Nutanix das „Per Desktop“-Programm auch zur Nutzung nach Zeit an. Kunden zahlen für den Zeitraum, in dem sie die Ressourcen einsetzen möchten. Unternehmen können nun jedes VDI-Projekt über permanente oder befristete Verbrauchsmodelle unterstützen, die bislang nur für öffentliche Cloud-basierte Angebote zur Verfügung standen.

Nutanix auf der Citrix Synergy 2014

Nutanix wird seine VDI-Angebote auf der Citrix Synergy ab heute bis zum 8. Mai im Anaheim Convention Center in Los Angeles an seinem Stand mit der Nummer 300 präsentieren. Die Technik-Experten von Nutanix werden dort für Gespräche über das VDI-Garantieprogramm sowie die Citrix-validierte Lösung für XenDesktop und „XenApp“ bereitstehen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42676079 / Services)