Fernwartung für Windows Server 2012 R2

Netzwerksupport mit dem Remotedesktop und der Remoteunterstützung

| Redakteur: Thomas Joos

Tom's Admin Blog
Tom's Admin Blog (Bild: Tom Joos)

In Windows Server 2012 R2 ist zusätzlich zum remotedesktop die Remoteunterstützung integriert, mit der Sie über das Internet eine Verbindung aufbauen können. Allerdings muss dazu ein Administrator am Server angemeldet sein. Die Funktion hat Vorteile, wenn zwei Administratoren zusammen in einer Sitzung arbeiten wollen und sich den Desktop teilen müssen.

Damit diese Supportfunktion genutzt werden kann, müssen Sie diese in Windows zunächst aktivieren und konfigurieren:

  1. Im ersten Schritt müssen Sie im Server-Manager über "Verwalten/Rollen und Features hinzufügen" das Feature "Remoteunterstützung hinzufügen".
  2. Öffnen Sie "Systemsteuerung/System und Sicherheit/System", und klicken Sie in der linken Fensterspalte auf den Link "Remoteeinstellungen".
  3. Aktivieren Sie im Bereich "Remoteunterstützung" das Kontrollkästchen "Remoteunterstützungsverbindungen mit diesem Computer zulassen".
  4. Den Remotedesktop aktivieren Sie ebenfalls an dieser Stelle. Um auch mit Zusatzwerkzeugen oder älteren Windows-Versionen per Remotedesktop auf den Server zuzugreifen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Verbindungen nur von Computern zulassen …"

Sie können die Berechtigungen festlegen, die für den Remotebenutzer gültig sind, und aktivieren, welchen Verbindungsaufbau Sie genehmigen wollen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Benutzer auswählen" und dann auf "Hinzufügen/Erweitert/Jetzt suchen". Wählen Sie den entsprechenden Benutzer aus, der Zugriff erhalten soll. Sie können auch zuvor einen eigenen Benutzer anlegen, den Sie für diesen Dienst nutzen. Die Benutzerverwaltung starten Sie durch Eingabe von "lusrmgr.msc" auf der Startseite.