Netzwerkoptimierung: Nutzen Sie die Cloud aus

Networking für Cloud-Computing

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Um die Vorteile der Cloud bereitstellen zu können, muss die Rolle des Netzwerkes in der frühen Phase des Cloud-Designs, mit den Anwendungen, Storage und Serverlösungen berücksichtigt werden.

In dem es die IT beschleunigt und agiler macht, kann Cloud-Computing dem Unternehmen helfen, schneller auf die Herausforderungen des Wettbewerbs und auf Chancen zu reagieren und die IT damit genauer an den Unternehmenszielen ausrichten. Vorstandsvorsitzende und andere IT-Führungskräfte setzen auf Cloud-Computing um die allgegenwärtigen Herausforderungen im Datacenter zu lösen. Zu diesen Herausforderungen zählen niedrige Server-Auslastungszahlen, mangelnde betriebliche Effizienz, langwierige Prozesse für das Beschaffen, Aufbauen und Verwalten von Server-Umgebungen und lange Verzögerungen bis zur Bereitstellung von Anwendungen. Damit die Cloud ihr volles Potenzial liefern kann, muss sie die bestmögliche Ausnutzung aller verfügbaren Ressourcen erreichen: Rechenleistung, Arbeitsspeicher, Storage und Netzwerk. Das Netzwerk spielt eine wesentliche Rolle darin, wie effizient die anderen IT-Ressourcen verbunden, genutzt und abgesichert werden. Wegen seiner Rolle in der Cloud-Architektur muss das Netzwerk in den frühen Phasen des Cloud-Designs als wesentliches Element des Cloud-Designs und der Cloud-Implementierung berücksichtigt werden.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.07.16 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland