Fujitsu und Microsoft vereinfachen die Server-Virtualisierung

MS System Center Essentials 2010 und Fujitsu ServerView wachsen zusammen

09.08.2010 | Redakteur: Andreas Donner

Die Microsoft System Center Essentials 2010 sind eine leistungsstarke Einstiegslösung für die Server-Virtualisierung im KMU-Umfeld

Fujitsu hat die IT-Management-Software „System Center Essentials 2010“ (SCE 2010) von Microsoft in seine Primergy Systemmanagement-Lösung ServerView integriert. Die OEM-Version der SCE 2010 ist ab sofort weltweit erhältlich und liefert in Kombination mit ServerView eine einheitliche Lösung für die integrierte Verwaltung verschiedener Aufgaben über alle Plattformen hinweg, darunter physikalische und virtuelle Server, Clients, Hardware, Software und IT-Services.

Mit SCE 2010 erhalten mittelständische Unternehmen eine leistungsstarke Einstiegslösung für die Server-Virtualisierung. Damit können sie Routineaufgaben in die Cloud verlagern und gleichzeitig geschäftskritische Aufgaben innerhalb ihrer eigenen physikalischen IT-Infrastruktur betreiben. Darüber hinaus profitieren Unternehmen von einer effizienteren Verwaltung ihrer IT-Infrastruktur und können somit ihre Investitionen in IT-Hardware, Software und Dienstleistungen voll ausschöpfen.

Die Lösung ergänzt die von Fujitsu entwickelte ServerView-Suite und wendet sich an große sowie kleine und mittelständische Unternehmen gleichermaßen.

SCE 2010 ist zudem ideal für das Partnergeschäft: Sie lässt sich leicht einsetzen und kann bis zu 50 Server-Workloads plus maximal 500 Clients aus der Ferne ausführen, warten und unterstützen. Zusammen mit Primergy ServerView verbessert SCE 2010 das Systemmanagement und beschleunigt die Fehlerbehebung erheblich. Darüber hinaus liefert die einheitliche Lösung automatische System-Updates sowie Datenerfassung, mit denen Kunden und Value Added Reseller ihre IT-Umgebungen selbst verwalten und auf dem neuesten Stand halten können.

„Die Server-Virtualisierung wird auch im Mittelstand zum Thema. Dennoch ist die Implementierung aus Kostengründen oder aufgrund der Komplexität dort meist nicht einfach. Hier können Lösungen punkten, die funktional, skalierbar und stabil sind. Und natürlich muss auch der Preis stimmen“, kommentiert Jens-Peter Seick, Senior Vice-President, x86 Server Product Unit bei Fujitsu Technology Solutions das neue Konzept.

Microsoft SCE 2010 inklusive Primergy ServerView ist ab sofort über ausgewählte Distributoren und Reseller erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046523 / Make IT Dynamic)