Storage-Kapazitäten

Mit Virtualisierung verborgene Speicher-Schätze heben

Bereitgestellt von: DataCore Software GmbH

Die Speichersysteme der Unternehmensnetze gelangen ständig an ihre Grenzen. Mit Virtualisierungslösungen, die versteckte Kapazitäten aufspüren und nutzen, lässt sich viel Geld sparen.

Ohne Daten und digitale Informationen läuft in der internationalen Geschäftswelt nichts mehr. Daten werden erstellt, ausgetauscht, verarbeitet, geändert, gespeichert und nicht zuletzt archiviert. Das generiert ein enorme Datenflut, die sich im Schnitt alle 18 Monate verdoppelt. Der daraus resultierende Bedarf an Speicherplatz ist gigantisch. Analog zu dieser Entwicklung sind die Kosten von Storage-Komponenten weltweit hoch und belasten die IT-Budgets. Gerade bei Investitionen in neue Speichereinheiten ist für viele Unternehmen allerdings ein zweiter Blick ratsam, denn bei genaueren
Untersuchungen zeigte sich, dass in vielen Unternehmen mehr als 25 Prozent der vorhandenen Speicherkapazitäten ungenutzt sind. Wertvolle Investitionen liegen deshalb brach. Ein probates Mittel, diese verborgenen Speicherschätze zu identifizieren und besser zu nutzen, ist die Virtualisierung der Storage-Infrastruktur.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 14.11.12 | DataCore Software GmbH

Anbieter des Whitepaper

DataCore Software GmbH

Bahnhofstr. 18
85774 Unterföhring
Deutschland

Telefon: +49 (0)89 4613570-0
Telefax: +49 (0)89 4613570-90