Cloud Connected Solution von Cisco

Mit Cisco sollen Kunden schnell in private Wolken migrieren

| Redakteur: Ulrike Ostler

Mit Cloud Connected Solution von Cisco sollen Kunden ihre IT schneller in Clouds migrieren können.
Mit Cloud Connected Solution von Cisco sollen Kunden ihre IT schneller in Clouds migrieren können. (Quelle: Cisco)

Für Unternehmen, die sich mit Cisco in privaten Wolken hüllen wollen, bietet der Hersteller nun „Cloud Connected Solution“. Die Bestandteile sind cloud-fähige Routing- und WAN-Optimierungsplattformen sowie eine Cloud-Connector-Software und Services.

Auf der kürzlich stattgefundenen Hausmesse „Cisco Live 2012“ hat der Hersteller Cloud Connected Solution erstmals vorgestellt. Diese „Lösung“ besteht aus drei Hauptkomponenten:

Cloud Connectors

Hierbei handelt es sich um Software für die „Cisco Integrated Services Router“, ISG-G2-Platform, die zusammen mit Services zur Optimierung von Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit der Cloud-Anwendungen beitragen können. Sie basieren laut Cisco auf offenen Standards. Das erlaube den Service Providern und Channel-Partnern, ihre eigenen Module zu entwickeln und damit ihren Kunden so spezifische und persönliche Service-Optionen anzubieten.

Cloud-fähige Plattformen

  • Ein neuer, virtueller „Cloud Services Router“ (CSR) ermöglicht es den Betreibern, Virtual Private Networks (VPN’s) bis in die Cloud hinein zu erweitern.
  • - Mit dem Router „Cisco ASR 1002-X“ hat das Unternehmen szudem ein Aggregation Services Routing-Portfolio erweitert.
  • Neu sind außerdem die Cisco Server-Module der „UCS E-Serie“ auf dem ISR G2. Das ermöglicht auch für Außenstellen schlanke Server-basierende Anwendungen, auf denen dann Services ausgeführt werden können.

Innovative Cloud-Services

  • Darüber veröffentlicht Cisco die Software „Application Visibility and Control“ (AVC)- für die ISR-G2- und die ASR-Plattformen, mit der die Bereitstellung und Fehlerdiagnose von Cloud-Anwendungen im Netzwerk verbessert werden kann.
  • Die neue Cisco Appnav-Technologie wiederum bündelt die physischen und virtuellen Appliances der Wide Area Application Services (WAAS) von Cisco in einem Ressourcen-Pool, der über einen zentralen Controller verwaltet werden kann.

Die Architektur se Cisco Cloud Connected Solution
Die Architektur se Cisco Cloud Connected Solution (Quelle: Cisco)

Diese Bestandteile finden sich in folgenden Produkten wieder:

Cloud Services Router (CSR) 1000v: Mit diesem Router werden die Netzwerk- und Sicherheits-Services von Cisco zur Implementierung in Cloud-Umgebungen in virtueller Form bereitgestellt. So können laut Anbieter kontrolliert verschiedene Komponenten eines Unternehmensnetzwerks auf die Cloud erweitert werden. Gleichzeitig ergeben sich neue Umsatzmöglichkeiten für Cloud-Service Provider in Form von flexiblen Network-as-a-Service-Konzepten.

Cisco WAAS 5.0 mit Appnav: Mit diesen Services lassen sich Ressourcen zur WAN-Optimierung on-demand virtualisieren. Dies geschieht durch Zusammenführung in einen gemeinsamen Pool mit einer elastischen Funktionalität. Regelwerk-gesteuert und ‚on demand‘ werden, so Cisco, damit die besten Latenzzeiten erreicht.

Der Hersteller wirbt: „Die Cisco WAAS 5.0 mit Appnav ermöglicht eine sichere Anwendungsbereitstellung und Cloud-Konnektivität im Verbund mit einem Bereitstellungsmodell, das dem Unternehmenswachstum entsprechend elastisch ist und für eine unternehmensweite Anwendungsbeschleunigung sowie hohe Leistungstransparenz sorgt.“ Cisco Appnav lässt sich als Hardware-Modul auf vorhandenen Appliances „Wide Area Virtualization Engine“ (WAVE) von Cisco oder als Software auf dem neuen Cloud Services Router (CSR) installieren.

Cisco ASR 1002-X-Router: Der Router erlaubt, die Leistung von WANs um das bis zu 7-fache zu steigern. Die Leistung kann mit einem einfachen Pay-as-you-Grow-Modell auf bis zu 36 Gigabit pro Sekunde mit Services für das WAN- und Internet-Edge sowie für Managed Services-Umgebungen erhöht werden.

Darüber hinaus hat Cisco den „ESP-100G“, einen Weiterleitungs-Prozessor speziell für die ASR 1000 Serie und für Cloud-Edge-Bereitstellungen, sowie FlexVPN auf dem ASR 1000 für sichere IPsec Site-to-Site- und Remotezugriffs-VPNs vorgestellt.

Schließlich führt Cisco Cloud–Konnektoren für “Hosted Collaboration Services” (HCS) ein, “Scan Safe Web Security Service” sowie “CTERA Cloud Storage Connector” für die Cisco Unified Computing System E-Series.

Die Produkte sind verfügbar, mit Ausnahme von CSR 1000v und Cisco UCS E-Serie auf dem ISR G2, die ab dem 4. Quartal 2012 erhältlich sind. Der ASR 1002-X-Router ist ab September 2012 erhältlich.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34204970 / Hardware)